Zoe Cookinesi | 15.06.2017

Post-Workout Foods

Beim Sport wird unser Körper beansprucht, er verliert Energie, Wasser, Mineralstoffe und Spurenelemente. Damit der Körper nach dem Training regenerieren kann, sollten wir den Körper unterstützen. Auch um unerwünschte Hungerattacken zu vermeiden.

  • Der Körper hat Durst!

Nach einer Trainingssession ist es wichtig, viel zu trinken! Am besten Mineralwasser mit Calcium und Magnesium. Das «Prix Garantie» von Coop hat sehr gute Werte und ist günstig. Wer kein Mineralwasser verträgt, nimmt Wasser ohne Kohlensäure. Hier hat es jedoch weniger Mineralien drin.

 

  • Eiweiss und Kohlenhydrate

Der Körper sollte wieder mit Kohlenhydraten und Eiweiss versorgt werden. Eiweiss ist für den Aufbau der Strukturen/Muskeln wichtig, «gute» & gesunde Kohlenhydrate schützen davor in ein Zuckerloch zu fallen. (Zu den guten Kohlenhydraten gehören z.B. Hülsenfrüchte, Quinoa, Süss-/Kartoffeln, Reis, Vollkornpasta, Vollkornbrot, Haferflocken, Nüsse, Bananen, etc.)
Um diese Kohlenhydrate zu verarbeiten, benötigt der Körper sehr länger, was zur Folge hat, dass man länger mehr Energie hat und länger satt bleibt. Deshalb sollten Kohlenhydrate auch eher tagsüber gegessen werden, Proteine eher abends.

 

  • Magnesium zur Entspannung

Magnesium entspannt die Muskulatur, hilft gegen Muskelkrämpfe und unterstützt den Körper dabei herunterzufahren. Deshalb empfiehlt es sich, Magnesium eher am Abend zu sich zu nehmen. Man kann es in Pulver- oder Tablettenform kaufen oder aber durch Lebensmittel aufnehmen. In Mandeln, Walnüssen, Sonnenblumenkernen, Kakao, Amaranth, Sojaflocken, Haferflocken, Bananen, Beeren Spinat und Brokkoli versorgen den Körper mit viel Magnesiumpower.

 

  • Workout am Morgen / Workout am Abend

Wervor dem Frühstück trainiert, isst am besten proteinreiche Getreide (Cereals), Eier oder Obst zum Frühstück. Am Abend sollte eher Essen bevorzugt werden, welches arm an Kohlehydraten ist. Perfekt für ein Post-Workout-Dinner sind schlanke Proteine durchFisch, Poulet oder Gemüse.

Rezept: After-Workout Smoothie

Dieses Rezept stammt von Ernährungscoach und Personal Trainerin Jennifer Winklhofer (www.mybodytoning.com). Es enthält viel Eiweiss, gute Kohlenhydrate, Magnesium, Kalium, Zink & Chrom.

Infos zum Autor

Zoe Cookinesi

Kochen und Backen macht mich glücklich und ruhig.  Ich kann mich entspannen und denke nichts anderes als «no es bizzli Salz, vilicht no e Schuss Wiii...». Anfang 2014 lancierte ich die Food- & Lifestylepage www.cookinesi.com, auf der man Rezepte, Tipps & Tricks in Sachen Ernährung und Kochen, Videotutorials, Restauranttipps von Schweizer Bloggern und Vieles mehr findet.