Susanne Wagner | 30.11.2018

Kranz aus Kiefernadeln – Adventsdeko selber machen

Schon bald ist erster Advent und damit höchste Zeit, Kerzen anzuzünden und ein wenig für weihnachtliche Stimmung im Haus zu sorgen.

Jedes Jahr mache ich einen traditionellen Adventskranz. Dieses Jahr suchte ich nach etwas Neuem und besuchte einen Kurs im Öli-Lädeli in Utzigen (BE). Lasst euch hier mit dieser Adventsdekoration der etwas anderen Art inspirieren.

Adventsdeko selber machen

So wird‘s gemacht:

  1. Aus dem Metallzaun-Geflecht einen Kranz formen (Gesamt-Durchmesser ca. 30 cm) und mit Blumendraht umwickeln
  2. Zuerst die Kiefernadeln locker von oben und unten durch den vorgefertigten Drahtkranz stecken. Die Kiefernadeln dürfen ruhig etwas «wild» durcheinander gesteckt werden. Nach und nach dichter werden, einige Nadeln «hineinflechten» – so dass die Kiefernadeln schön satt im Geflecht stecken bleiben und nicht mehr herausfallen. Dies solange fortführen, bis kein Draht mehr sichtbar ist. Es braucht etwas Zeit und Geduld. Belohnt werdet ihr mit einer Dekoration die es nicht an jeder Ecke zu kaufen gibt.
  3. Stellt in die Mitte des Kranzes ein Glas mit einer grossen Kerze und schmückt den Kranz mit etwas Weihnachtsdekoration – fertig.

Infos zum Autor

Susanne Wagner

Seit 2013 arbeite ich als Teamassistentin in der Unternehmenskommunikation. Es sind die organisatorischen und administrativen Aufgaben, die ich sehr schätze. Dass auch kreative Aspekte in einem Blog einer Krankenkasse Platz haben, hat mich zuerst überrascht, dann aber auch gefreut. In meiner Freizeit setze ich gerne etwas Kreatives und Sichtbares um. Urban Gardening und «aus alt mach neu» sind Themen, mit denen ich mich in meiner Freizeit gerne beschäftige.