Melanie Schmid | 06.09.2018

Danke Peter! Für alles, was du für mehr Sicherheit am Berg tust

Peter Schmid ist seit über 40 Jahren leidenschaftlicher Bergführer. Solange der 62-Jährige gesund und motiviert ist, geht es für ihn weiterhin hoch hinauf. Für Visana engagiert er sich am Stop Risk Day Bergsport für mehr Sicherheit am Berg.

Tosende Wasserfälle, schneebedeckte, in die Wolken ragende Gipfel, unberührte Natur – die Bergwelt fasziniert. Beim Wandern fühlen wir uns frei, können tief durchatmen und die Sorgen des Alltags vergessen. Vor lauter Naturschönheit und pumpendem Adrenalin kann es passieren, dass wir übermütig werden, unsere Kräfte überschätzen und zu viel wollen. Und genau das sollten wir vermeiden. Peter Schmid ist einer der bekanntesten Bergführer der Schweiz. Er weiss, worauf es ankommt.

Wir danken Peter für seinen unermüdlichen Einsatz!

Stop Risk Day Bergsport

In seinem Job geht es tagtäglich um Sicherheit, Schritt für Schritt. Ein falscher Tritt kann das Leben schlagartig verändern – oder im schlimmsten Fall sogar beenden. In der Schweiz passieren 2/3 aller tödlichen Unfälle von Sporttreibenden am Berg. Sei es beim Wandern, Bergsteigen oder Klettern im Sommer oder bei verschiedenen Schneesport-Aktivitäten im Winter. Darum ist eine sorgfältige Planung so wichtig. Man muss sich den Gefahren bewusst sein, seine eigenen Grenzen kennen und akzeptieren. «Und manchmal muss man auch verzichten können», sagt Peter. Auf einen Aufstieg, weil das Wetter droht umzuschlagen. Oder auf die Abfahrt durch einen Berghang, weil die Lawinengefahr zu gross ist. Um den Zauber der Berge mit einem sicheren Gefühl zu geniessen, organisieren wir seit 2014 gemeinsam mit Peter den «Stop Risk Day Bergsport». Dort teilt er seine Tipps und Tricks mit Mitarbeitenden von Visana Firmenkunden.

Vom Berner Oberland hoch hinauf

«Es gibt noch so viel zu sehen!», sagt Peter, dabei ist sein Höhenmeter-Portfolio jetzt schon sehr beachtlich: Er war in Alaska auf dem Denali (6194 m) – der Denali ist der höchste Berg Nordamerikas und zugleich der kälteste der Erde. Er hat den Aconcagua in Argentinien (6962 m), den schwierigen Alpamayo (5947 m) in Peru, mehrmals den Kilimanjaro (5895 m) und alle Viertausender der Schweizer Alpen bestiegen. Und im Mai 2002 leitete er erfolgreich eine Expedition auf den 8046 m hohen Sisha Pangma in Tibet. Ans Aufhören denkt der 62-Jährige noch lange nicht. Der dreifache Familienvater und mehrfache Grossvater wohnt mit seiner Frau Elisabeth in Adelboden, ist aber mit seinem Unternehmen «Schmid International Mountaineering» weltweit als Bergführer und Skitourenleiter unterwegs. Sei es für eine genussvolle Wanderwoche in Südtirol, sportliches Inselhopping auf den Azoren oder eine Trekkingreise durch die spektakuläre Himalaya-Landschaft. Wer Peter begleitet, sieht nicht nur einige der schönsten Flecken der Erde und profitiert von seinem riesigen Erfahrungsschatz – man lernt auch den Menschen hinter dem Bergführer kennen: ein verantwortungsbewusster, humorvoller und trotz all seinen Erfolgen bescheidener Mann, der seine Leidenschaft gerne weitergibt.

Infos zum Autor

Melanie Schmid

Ich arbeite seit 2016 als Redaktorin in der Unternehmenskommunikation von Visana. Als «Schreiberling» gefällt mir, dass ich immer wieder zu neuen Themen recherchieren und meine eigenen Interessen einbringen kann, wie etwa im Bereich gesunde Ernährung. Mir ist genügend Bewegung wichtig, sei es auf einer Joggingrunde im Wald oder in einer Pilateslektion. Immer in Bewegung bin ich auch auf unserer Erdkugel: Ich liebe es, neue Länder und Kulturen zu entdecken.