Melanie Schmid / 12.12.2018

DIY-Geschenkideen – individuelle Geschenke in wenigen Minuten

Wer kennt sie nicht, die selbst gestrickten Pullover oder das zwanzigste verzierte Teelichtglas: Mit selbstgemachten Geschenken trifft man nicht jedermanns Geschmack. Ob ihr ein Last-Minute-Geschenk braucht oder euch explizit für etwas Selbstgemachtes entscheidet – ich stelle euch drei Geschenkmöglichkeiten mit minimalem Aufwand und maximaler Wirkung vor.

Eins ist klar: Auch diese Geschenke garantieren nicht, dass ihr euer selbst gebasteltes Werk beim nächsten Besuch bei der Mutter, dem Sohn oder bei Freunden an einer prominenten Stelle im Haus wiederfindet – doch die Chance besteht. Hinzu kommt der minimale Aufwand und der tiefe Schwierigkeitsgrad, was ein Ausprobieren zu einem absoluten «Must» macht.

Brownie-Mischung im Weckglas

So wird's gemacht:

Wohlriechende Lavendelseife

So wird‘s gemacht:

Alle Zutaten in die Schüssel geben und die Masse kneten. Anschliessend für 72 Stunden in den Kühlschrank stellen. Ein wenig Vorlaufzeit bis zur Geschenkübergabe ist hier also nötig.

Stimmungsvolle Erinnerungs-Lichterkette

So wird's gemacht

Viel Spass beim Nachmachen! Und keine Sorge: Wird das Geschenk nichts, gibt es immer noch Gutscheine im nächsten Geschäft.

Über
Melanie Schmid

Ich arbeite seit 2016 als Redaktorin in der Unternehmenskommunikation von Visana. Als «Schreiberling» gefällt mir, dass ich immer wieder zu neuen Themen recherchieren und meine eigenen Interessen einbringen kann, wie etwa im Bereich gesunde Ernährung. Mir ist genügend Bewegung wichtig, sei es auf einer Joggingrunde im Wald oder in einer Pilateslektion. Immer in Bewegung bin ich auch auf unserer Erdkugel: Ich liebe es, neue Länder und Kulturen zu entdecken.

Kommentare Blog-Regeln'