Der Grippe ein Schnippchen schlagen

Eines muss man ihr lassen, sie ist verlässlich. Jeden Winter besucht uns die Grippe für ein paar Tage oder sogar Wochen. Das muss nicht sein. Mit unseren Tipps schlagen Sie der Grippewelle ein Schnippchen.

Eine harmlose Erkältung beginnt meist mit einem leichten Kratzen im Hals gefolgt von Schnupfen und Husten. Das ist zwar lästig, geht aber schnell wieder vorbei.

 

Bei einer Grippe sind die Symptome ähnlich, nur viel heftiger und mit hohem Fieber. Eine echte Grippe kann zudem zu Komplikationen wie einer Lungenentzündung führen. Doch keine Sorge, vorbeugen ist möglich. Und sollte Sie die Grippe trotzdem erwischen, pflegen Sie sich mit unseren Tipps rasch wieder gesund.

Wie Sie trotz Grippewelle gesund bleiben

  • Hände waschen ist das A und O. Waschen Sie ihre Hände mehrmals täglich 20 Sekunden lang mit warmem Wasser und Seife. Vor allem nach dem Besuch der Toilette, nach dem Anfassen von Türgriffen und nach der Fahrt in Tram, Bus und Bahn.
  • Täglich eine Tasse Ingwertee. Zur Stärkung des Immunsystems trinken Sie jeden Morgen einen heissen Tee mit frischem Ingwer, Honig und dem Saft einer halben Zitrone. Das weckt die Lebensgeister und stärkt die Abwehrkräfte. Das Rezept dazu finden Sie hier.
  • Frische Luft schnappen. Spazieren an der frischen Luft tut auch im Winter gut.
  • Smartphone und Tastatur reinigen. Touchscreens und Tastaturen sind wahre Sammelplätze für Bakterien. Regelmässig reinigen hilft.
  • Gesund und vitaminreich essen. Gedämpftes Gemüse und frischgepresste Säfte sind fein und liefern dem Körper wichtige Nährstoffe und Vitamine.

Die Grippe hat Sie überrollt? So werden Sie schnell wieder fit!

  • Zu Hause bleiben.
    Bei den ersten Grippesymptomen sollten Sie zu Hause bleiben und ausruhen. So stecken Sie niemanden an und werden schneller wieder gesund. Bleiben Sie nach Abklingen des Fiebers lieber noch einen Tag länger zu Hause bis Sie sich wieder richtig fit fühlen.
  • Viel Wasser und Tee trinken. Der Körper braucht jetzt viel Flüssigkeit.
    Wasser und Kräutertees sind eine gute Wahl. Auch der obengenannte Ingwertee mit Honig und Zitronensaft steigert das Wohlbefinden.
  • In ein Papiertaschentuch oder in die Armbeuge husten/niesen.
    Danach Taschentuch im Abfalleimer entsorgen und gründlich Hände waschen.
  • Schlafen.
    Der Körper braucht jetzt ausreichend Ruhe und Erholung. Und das klappt am besten im kuschelig warmen Bett.
  • Heisses Bad nehmen.
    Ein angenehm heisses Erkältungsbad (z.B. Badezusatz mit ätherischen Ölen wie Eukalyptus oder Pfefferminze) kann Gliederschmerzen lindern und die Atemwege öffnen. Wichtig: nicht zu lange in der Wanne bleiben, 10 bis 15 Minuten sind optimal.

Über
Kristian Fankhauser

Seit 2016 bin ich bei Visana als Sachbearbeiter ambulant tätig. Nebst meiner Tätigkeit bei Visana bin ich Inhaber von dem Start-Up-Unternehmen „MyFitMap", bei welchem ich meine vorherigen Tätigkeiten als Drogist und Personaltrainer ebenfalls optimal einsetzen kann. Gesunde Ernährung und Bewegung sind feste Bestandteile meines Alltags.

Kommentare Blog-Regeln'