Patrizia Catucci / 02.12.2019

Persönliche, praktische Weihnachtsgeschenke kinderleicht selber machen

Noch eine schnelle, aber nicht alltägliche, nützliche und persönliche Geschenkidee für Weihnachten gefällig? Möchtet ihr Weihnachtsgeschenke schenken, die nicht alle haben? Wie wäre es dieses Jahr mit selbstgemachten und nachhaltigen Geschenken aus der Küche?

Nachhaltige Geschenkideen, die sinnvoll, ohne Plastik auskommen und umweltfreundlich sind, liegen momentan im Trend.

Wir finden, selbstgemachte Weihnachtsgeschenke kommen von Herzen und sind auch eine tolle Möglichkeit, um mit Kindern gemeinsam für Familienmitglieder und Freunde zu basteln. Schön dekoriert, mit einer persönlichen Botschaft und mit Liebe gemacht, werden die Weihnachtsgeschenke zu wunderbaren Überraschungen unter dem Baum.

 

Die Do-it-yourself-Anleitungen für unsere originellen Geschenkideen sind so unkompliziert, dass auch kleine und grosse Bastelmuffel ruckzuck damit fertig sind, das Resultat sich trotzdem sehen lassen kann. Mit nur wenig Aufwand und Material könnt ihr jetzt sofort etwas Hübsches kreieren. 

 

Lasst eurer Kreativität freien Lauf, die Geschenke lassen sich nämlich ganz nach eurem Geschmack anpassen.

 

Viel Spass beim Weiterschenken!

 

Nachhaltige Geschenkidee - selbstgemachte Bienenwachstücher

Unser Nachhaltigkeitstipp: ein selbstgemachtes Bienenwachstuch. Sieht kompliziert aus, ist es aber nicht!

 

Der Verbrauch an Frischhaltefolie und Co. für die Abdeckung von kleinen Schälchen, Früchten, Broten usw. kann minimiert werden.

 

Ein Bienenwachstuch ist die Alternative: Durch die Wärme der Hände wird das Tuch flexibel gemacht und passt sich wunderbar an Brot, Früchte oder Schüsseln an.

 

Nach Gebrauch das Bienenwachstuch einfach lauwarm abwaschen und wieder-verwenden – passt perfekt in die Küche, oder?

 

Material für fünf Bienenwachstücher (à 30 x 30 cm)

  • 100% Baumwollstoffe (gewaschen)
  • Stoffschere (zickzack)
  • 100 gr reines Bio-Bienenwachs (Pellets) vom Imker oder aus der Drogerie
  • 10 gr Bio Kokosöl
  • Backpapier (mehrere)
  • evtl. Haushaltpapier zum Schutz beim Bügeln
  • Bügeleisen
  • Schmelztiegel/Pfanne
  • Glas/Konfiglas zum Schmelzen des Wachses
  • Schächtelchen oder Papiertüte fürs Verpacken
  • Stempel
  • Grosser Pinsel
  • Haushaltpapier, damit nichts danebengeht (unter das Bügelbrett legen)

Tipps

Sind die Bienenwachstücher nicht mehr schön? Dann einfach auffrischen. Informationen zur Pflege findet ihr hier.

 

Lebensende vom Bienenwachstuch: Einfach damit Feueranzünder basteln und verbrauchen

Zweierlei Feueranzünder aus Recycling-Material

Ein Feuerchen im Winter, ob drinnen oder draussen, ist einfach herrlich, oder was meint ihr?

 

Wenn es draussen kalt ist, ist es eine wahre Kunst, ein tolles Feuer hinzubekommen. Es geht aber perfekt mit den kleinen Anzünd-Helferchen. Hübsch verpackt und weihnächtlich verziert, geben sie ein tolles, praktisches Geschenk ab.

 

Genial ist, dass ihr die Kamin- und Feueranzünder aus Recycling-Material, Abfall- und Naturprodukten vom letzten Waldbesuch herstellen könnt.

 

Vor allem jetzt in der dunklen Jahreszeit macht man es sich gerne gemütlich. Neben Tee, Bewegung, weihnächtlicher Musik gehören auch Kerzen dazu. Und da bleiben gerne Kerzenreste übrig. Wir finden diese sind viel zu schade zum Entsorgen. Darum basteln wir aus ihnen gleich praktische Kaminanzünder.

 

Für die Kamin- und Feueranzünder benötigt ihr folgende Dinge:

  • Reste von abgebrannten Kerzen oder Wachspellets
  • «leere», getrocknete Tannenzapfen (am besten beim nächsten Waldbesuch einige sammeln und trocken lassen).
  • Holzwolle oder Holzspäne
  • Muffinförmchen
  • Topf oder Pfanne fürs Kerzenwasserbad
  • Toiletten- und/oder Küchenpapierrollen
  • Geschenkepapier, Ausdrucke oder farbiges Papier
  • Stifte für die weihnächtliche Dekoration der Toilettenpapierrollen
  • Optional für mehr Farbe im Wachs: gebrauchte farbige Wachsstifte mitschmelzen

Unser sportlicher Geschenktipp: eine wärmende Chilisalbe

Nach dem Sport oder bei Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich hilft eine wärmende Salbe. Dank der darin enthaltenen natürlichen Wirkstoffe des Chilis regt es die Durchblutung an und löst durch die entstehende Wärme und die ätherischen Öle Verspannungen. Wärme wird therapeutisch wirksam eingesetzt, um Schmerzen zu lindern, die beispielsweise auf Muskelkater, Muskelverspannungen oder verhärtete Faszien zurückgehen.

 

Zutaten und Arbeitsutensilien

  • 100 ml hochwertiges Pflanzenöl (Sonnenblume, Raps, Oliven)
  • 10 g reines Bienenwachs (vom lokalen Imker)
  • 15 g getrockneten Chili (Cayenne) fürs Chili-Öl oder ein gekauftes Chili-Öl (mittelscharf) wenn es schnell gehen soll
  • 15 Tropfen ätherisches Öl (z. B. Thymian, Rosmarin, Eukalyptus)
  • 10 g Lanolin
  • Mullwindel, Geschirrtuch oder Kaffeefilter
  • Topf und Schmelzschale oder etwas Ähnliches für ein Wasserbad
  • Kleine Salbentiegel oder Konfigläser zur Aufbewahrung

Persönliche Geschenkidee: Teebeutel selber gestalten

Seid ihr auch Teeliebhaber? Dann wäre diese coole Geschenkidee das Passende für Familie und Freunde. Die Lieblingsteemischung in selbstgemachten Teebeuteln dekoriert mit Lieblingsfotos, Sprüchen oder kleinen Zeichnungen.

 

Tee mag fast jeder und ist besonders im Winter ein beliebtes Getränk für gemütliche Stunden und zum Aufwärmen nach der Wanderung an der kühlen Luft.

 

Teebeutel Unikate: das Material

  • Loser Tee nach Wahl (eher grob als fein)
  • Teefilter aus Papier (gibt es im Supermarkt)
  • Kleine Zeichnungen, eingescannte Fotos oder Bilder
  • Schere
  • Washi-Tape (auf Papierbasis hergestelltes Klebepapier) für die Verpackung
  • Stifte oder Stempel

 

Selbstgemachter Winterzucker

Noch ein kleines Leckerchen zum Verschenken mit dem Tee? Dann probiert gerne unseren Ruckzuck-Winterzucker aus.

 

  • 100 g weissen Zucker nach Wunsch (z. B. Birkenzucker/Xylit/Kristallzucker)
  • Tröpfchenweise kaltes Wasser
  • etwas Zimt und Orangenabrieb einer Bio Orange
  • kleine Silikonformen
  • optional: ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe

Über
Patrizia Catucci

Mein Herz schlägt für alles, was mit Familienleben, Bloggen, Trends und Gestalten zu tun hat. Ich besass schon immer einen kreativen Kopf. Darum hatte ich bis jetzt meinen Familien-und Rezepteblog ZigZagFood.org, auf dem ich schalten und walten konnte. Den Blog habe ich momentan auf Eis gelegt und bin jetzt für eine Mutterschaftsvertretung im Onlinemarketingteam bei Visana, wo ich den Blog betreuen darf. In meiner Freizeit probiere ich am liebsten leckere und vor allem gesunde Foodtrends aus. Ich bastle und gestalte gerne oder ich bin unterwegs in der Natur. Als Mutter zweier Mädchen und Produktdesignerin darf ich auf dem Blog frei nach Dostojewskis Zitat «Die Schönheit rettet die Welt» Eindrücke aus dem Familienleben, Bastelideen, Rezepte-, Gesundheitstipps und weitere spannende Themen aufbereiten und mit euch teilen.

Kommentare Blog-Regeln'