Nadine Hirschi / 04.03.2019

Narrenzeit für Gross und Klein

Kinder lieben Fasnacht. Oder wie ich sage: Karneval. Noch mehr Spass macht er mit einer selbst gebastelten Maske. Wir zeigen euch, wie es geht.

Als gebürtige Kölnerin trage ich den Karneval im Herzen. Ich bin mit der 5. Jahreszeit aufgewachsen und habe es geliebt, mich als Kind zu verkleiden. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Ich kann mich gut daran erinnern, wie wir bereits im Kindergarten unsere eigenen Kostüme gebastelt haben, um dann bei uns im Veedl (das kölsche Wort für Viertel/Stadtteil) den Karnevalszug zu bestaunen – und natürlich Süssigkeiten zu fangen.

Weil ich mit dieser Jahreszeit so viele schöne Erinnerungen verbinde, kann ich es kaum erwarten, mit meinem Sprössling seine erste Verkleidung zu basteln. Gewünscht hat er sich einen Bären. Und weil es bei einem 2-jährigen am liebsten schnell gehen soll, habe ich mir ganz einfach Ideen aus dem Internet gesucht.

 

Was Ihr dafür braucht:

  • Pappteller
  • Tonpapier in diversen Farben
  • Bastelfarbe in diversen Farben
  • Filzstifte
  • Gummiband für Masken
  • Für Prinzessinnen: Glitzer, Perlen, Federn
  • Schere, Kleber, Klebstreifen, Pinsel und für unsere Helfer ein altes Hemd vom Papa
  • Kleiner Tipp von mir: Mit Masking-Tape lassen sich tolle Effekte erzielen

 

Und so geht es:

  1. Als erstes machen wir die Umgebung farbsicher. In meinem Fall decke ich den Tisch mit einem Wachstuch ab, lege eine Plastikplane auf den Fussboden und ziehe meinem Junior das alte Hemd vom Papa an. Ist das gemacht, kann es losgehen.
  2. Erstmal malen wir die Unterseite des Tellers zusammen mit brauner Farbe an, und lassen alles gut trocknen. Anschliessend könnt ihr den Teller halbieren. Falls eure Kinder schon alt genug sind, dürfen sie mit einer Kinderschere selber schneiden.
  3. Danach legt ihr den Deckel einer PET-Flasche auf die halbierten Teller und markiert euch die Löcher für die Augen. Am besten schneidet Mama/Papa die Gucklöcher mit einer gebogenen Nagelschere aus.
  4. Anschliessend werden die Ohren auf das Tonpapier gezeichnet und ausgeschnitten. Die hellbraunen-Ohrenteile sollten dabei kleiner sein als die dunkelbraunen.
  5. Nun wird das Innenohr auf das Aussenohr geklebt. Nach dem die Ohren getrocknet sind, könnt ihr sie an den Teller kleben. Je nach dem sollten diese noch zusätzlich mit etwas Klebstreifen fixiert werden.
  6. Jetzt kommt die Nase. Hier kommt noch einmal der Deckel der PET-Flasche zum Einsatz. Am besten übertragt ihr mit Hilfe eines Stiftes den Kreis auf das Tonpapier und schneidet den Kreis anschliessend zusammen aus. Danach malt ihr ein Dreieck auf den Kreis (siehe Abbildung). Ist der Stift getrocknet, klebt ihr die Nase zwischen die Augen auf den halben Pappteller. Fertig ist der Bär!
  7. Damit die Maske dann auch gut sitzt, empfehle ich, links und rechts am Rand des halben Papptellers mit dem Locher ein kleines Loch durch zu stanzen. Das Gummiband sollte dann dem Kopfumfang eures Kindes angepasst werden. Fertig ist die Maske!

Und da Karneval zusammen noch mehr Spass macht, geht es hier zur Anleitung für den Hasen, den Panda und den Affen. Viel Spass!

Über
Nadine Hirschi

Seit 2018 unterstütze ich als Content Managerin das Marketing bei Visana. Der Bereich des Online-Marketings hat es mir vor allem wegen seiner Dynamik und Innovationsvielfalt angetan. Als Mutter von einem Kind und zwei Familienhunden wird es mir auch Privat nicht langweilig. Dank meinem Masterabschluss in Sportwissenschaft verfüge ich über ein ausgeprägtes Know How zu den Themen Bewegung und Ernährung welche genau wie eine gesunde Lebensweise fest in meinem Alltag verankert sind.

Kommentare Blog-Regeln'