Patrizia Catucci / 13.07.2020

Spass auf Rollen - Inlineskating Schweiz

Inlineskates fahren: der coole Rollspass für Gross und Klein. Wir zeigen Ihnen, wie und wo Sie am besten mit den Skates unterwegs sind.

Inlineskating als sportliche Freizeitbeschäftigung ist schon seit Jahren etabliert. Der Ursprung dieser Sportart kommt aus Amerika. Wer sich auf Rollen sicher fühlt, findet mit dem Inlineskaten eine schnelle Alternative zum Walken oder Joggen. Auf Inlineskates können sich bereits Kinder ab ungefähr fünf Jahren versuchen, genauso wie ältere Inline-Begeisterte, die sonst keinen oder wenig Sport treiben. Mit dem richtigen Material und guter Planung wird der Inlineskates-Ausflug schon bald zum coolen, sportlichen Erlebnis.

Warum Inlineskaten?

  1. Verbesserung der Kondition – optimal für Ausdauer und das Herz-Kreislauf-System
  2. Gutes Krafttraining, vor allem für Beine und Po
  3. Zum Trainieren von Koordination, Balance und Beweglichkeit
  4. Hohe Fettverbrennung beim Rollerbladen
  5. Knochen und Gelenke werden geschont, da beim Skaten kaum Schläge entstehen
  6. Hilft beim Stressabbau – rollen Sie sich glücklich
  7. Man trainiert an der frischen Luft und kann die Natur geniessen
  8. Kostengünstiges, platzsparendes Fitnessgerät
  9. Man kann (fast) überall trainieren

Die Vorbereitung

Schutzausrüstung wie Helm, Ellenbogen- und Knieschoner sind sehr zu empfehlen, denn Stürze können schmerzhaft sein. Deshalb gut schützen, Route planen, ab nach draussen und immer auf die Umgebung achten.

Die Skates

Beim Kauf von Inlineskates auf Qualität achten. Die Skates sollten stabil sein und gut passen. Ausserdem sollten sie gute Bremsklötze haben. 

  Folgende Inlineskates-Modelle gibt es:
 
  • Fitnessskates für Einsteiger und Allrounder
  • Speedskates für schnelles Fahren
  • Hockeyskates für Inlinehockey
  • Street- und Aggressiveskates für Akrobatik (Halfpipe und Co.)

Berücksichtigen Sie bei der Wahl Ihr Können und die persönlichen Ziele.

  Skates mit grossen Rollen sind schneller, die mit kleineren dafür wendiger:
 
  • 78-80 mm: für Anfänger
  • 82-84 mm: für Fortgeschrittene
  • 90-100 mm: für erfahrene Speedskater

Die Übung macht den Meister

Haben Sie sich einmal für die richtigen Skates entschieden, können Sie mit dem Üben loslegen.

 

  • Fahren Sie kontrolliert, bis Sie Brems- und Falltechnik beherrschen.
  • Üben Sie das Fallen mit Schutzausrüstung: Immer nach vorne fallen, zuerst auf die Knie, dann mit Ellenbogen auffangen.
  • Beim Inlineskaten können beträchtliche Geschwindigkeiten erreicht werden, gleichzeitig ist das Bremsen jedoch schwierig. Richtig bremsen also unbedingt üben: Das Bremsen funktioniert mit Stoppern (auf Asphalt drücken), mit dem T-Stopp (Gewicht auf das vordere Bein verlagern, den anderen Skate quer stellen, nachschleifen lassen und abbremsen) und mit dem «Schneepflug»: Körperschwerpunkt nach hinten verlagern, während die Inlineskates ein nach hinten geöffnetes V bilden. Ihre Fahrt wird ebenfalls gebremst, wenn Sie ins Gras fahren.
  • Aufstehen üben. Um nicht wegzurollen, Inlineskates in V-Stellung halten.

Die Inlineskating-Strecken in der Schweiz

  • Fahren auf offiziellen Skate- und Radwegen.
  • Auf für Fussgänger bestimmten Verkehrsflächen (Fussgänger haben Vortritt).
  • In Tempo-30- und Begegnungszonen.
  • Auf der Fahrbahn von verkehrsarmen Nebenstrassen, wenn entlang der Strasse Trottoirs sowie Radwege fehlen

Für den Freizeitskater ist das Fahren auf markierten Skatewegen sinnvoll. Wir stellen Ihnen unsere favorisierten drei Skating-Routen vor:

  Bodenseeregion
 

Schöne Uferwege laden zu zahlreichen Inline-Ausflügen ein. Der Inline-Klassiker Romanshorn-Kreuzlingen führt Sie am Seeufer entlang und besticht durch seine wunderbare Aussicht.

  Bärnbiet-Skate
 

Ein bisschen städtisch, ein bisschen urchig und ein bisschen ländlich. Diese Inline-Strecke führt Sie aus der Berner Agglomeration ins malerische Burgdorf.

  Flughafen-Glatttal-Skate
 

Auf meist autofreien Strassen darf nach Lust und Laune geskatet werden. Die Strecke eignet sich auch hervorragend für einen «Schwumm» im Freibad und für einen Familienausflug.

Natürlich finden Sie noch viele andere, abwechslungsreiche Inlineskating-Strecken in Ihrer Nähe.

 

Viel Spass beim Rollen!


 

Über
Patrizia Catucci

Mein Herz schlägt für alles, was mit Familienleben, Bloggen, Trends und Gestalten zu tun hat. Ich besass schon immer einen kreativen Kopf. Darum hatte ich bis jetzt meinen Familien-und Rezepteblog ZigZagFood.org, auf dem ich schalten und walten konnte. Den Blog habe ich momentan auf Eis gelegt und bin jetzt für eine Mutterschaftsvertretung im Onlinemarketingteam bei Visana, wo ich den Blog betreuen darf. In meiner Freizeit probiere ich am liebsten leckere und vor allem gesunde Foodtrends aus. Ich bastle und gestalte gerne oder ich bin unterwegs in der Natur. Als Mutter zweier Mädchen und Produktdesignerin darf ich auf dem Blog frei nach Dostojewskis Zitat «Die Schönheit rettet die Welt» Eindrücke aus dem Familienleben, Bastelideen, Rezepte-, Gesundheitstipps und weitere spannende Themen aufbereiten und mit euch teilen.

Jetzt Abonnieren

Kommentare Blog-Regeln'