zurück zur Übersicht

Was tun, wenn der Weihnachtsbaum brennt?

Ana Ilak Fernandes
Ana Ilak Fernandes
Die Horrorvorstellung an Heiligabend: Der Christbaum fängt Feuer, der Adventskranz geht in Flammen auf. Damit Sie Weihnachten ohne brennende Zwischenfälle geniessen können, haben wir die wichtigsten Tipps zur Brandverhütung zusammengestellt. Das Jahr 2020 war schliesslich aufregend genug.

Alle Jahre wieder hört man die Geschichten von brennenden Weihnachtsbäumen. Was sich wie ein Schauermärchen liest, kann jedem passieren.

 

Die Gründe dafür sind vielfältig: Manchmal brennen die Kerzen schneller runter als erwartet. Oder die Kerzen stehen zu nah an der Christbaumdekoration aus Papier. Und wenn dann die Nadeln nicht mehr ganz so frisch sind, braucht es nicht mehr viel.

 

Auch ein künstlicher Weihnachtsbaum kann Feuer fangen. Dies ist besonders gefährlich, weil zusätzlich gesundheitsschädliche Gase entstehen.

Nun aber genug der Schreckensszenarien! Mit unseren Tipps und der nötigen Vorsicht bleiben die Weihnachtstage feuerfrei:

Tipp 1: Feuerfeste Unterlage für Kerzen und Adventskranz

   
 

Das warme, weiche Kerzenlicht stimmt uns wunderbar auf Weihnachten ein. Damit die Stimmung nicht kippt, unbedingt für eine feuerfeste Unterlage sorgen. Gut geeignet sind grosse Teller aus Metall und Porzellan.

Tipp 2: Christbaum feucht halten

   
 

Zu den beliebtesten Weihnachtsbäumen zählt die Nordmanntanne, weil sie kaum Nadeln verliert und lange grün bleibt. Doch aufgepasst, grüne Nadeln sind keine Frischegarantie! Vor allem, wenn der Baum schon länger in einem geheizten Raum steht, verliert er schnell an Feuchtigkeit, ohne dass man ihm den Wassermangel ansieht. Deshalb wichtig:

 

  • Stellen Sie den Baum in einen mit Wasser gefüllten Christbaumständer
  • Prüfen Sie den Wasserstand regelmässig.
  • Lassen Sie den Christbaum nach den Feiertagen nicht zu lange stehen und entsorgen Sie ihn rasch.

Tipp 3: Elektrische Kerzen und Lichterketten verwenden

   
 

Wachskerzen bringen wohlige Wärme ins Wohnzimmer. Mit elektrischen Kerzen und Lichterketten schaffen Sie ebenfalls eine besinnliche Atmosphäre. Besonders mit kleinen Kindern und Haustieren sind Sie mit der elektrischen Variante auf der sicheren Seite. Beachten Sie bei Wachskerzen bitte folgende Punkte:

 

  • Platzieren Sie Kerzen mit genügend Abstand zu Zweigen oder Weihnachtsschmuck. Achtung heiss: Sogar zehn Zentimeter über der Kerzenflamme kann es noch bis zu 400 Grad heiss werden!
  • Zünden Sie Kerzen nur kurz an und beobachten Sie sie ständig. Lassen Sie die Kerzen nicht während des Essens brennen.
  • Verwenden Sie keine Dekoration aus Papier oder Stroh, diese ist leicht brennbar.
  • Stellen Sie den Baum in einem grossen Raum mit genügend Abstand zu Vorhängen und Möbeln.

Tipp 4: Kübel Wasser oder Feuerlöscher in Griffnähe

   
 

Experten raten, keine Zeit mit eigenen Löschversuchen zu verschwenden, da ein Raum innert zwei Minuten unter Flammen stehen kann. Ein mit Wasser gefüllter Eimer (mindestens zehn Liter) in der Nähe des Weihnachtsbaums schadet natürlich nicht. Damit können Sie kleine Brandherde schnell löschen.

 

Grundsätzlich gilt: Im Ernstfall Mensch und Tiere sofort ausser Haus bringen und die Feuerwehr (Tel. Nr. 118) anrufen.

Sag uns deine Meinung.

Hat dir der Artikel gefallen?
Wir freuen uns auf deinen Kommentar.

Blog-Regeln'

Ähnliche Artikel

Kontakt