Patrizia Catucci / 14.12.2020

Mit Kindern kochen: Fessttagsrezepte und Tipps

Ein Weihnachtsessen mit Kindern zu planen und zu kochen, ist gar nicht so leicht - Süssigkeiten sind oft top, der Hauptgang dann eher flop. Mit unseren feinen Rezepten gelingt das Weihnachtsmenü aber bestimmt.

Die meisten Kinder sind wählerisch, was das Essen betrifft und essen am liebsten nur, was sie schon kennen.

 

Damit Ihr Weihnachtsessen auch bei den Jüngsten gut ankommt, haben wir für Sie kindgerechte und mit Kindern einfach zu kochende Rezepte für ein Festtagsmenü zusammengestellt.

Vorgängig ein paar Tipps von mir, wie man Kinder in die Vorbereitung des Festessens einbeziehen kann:

1. Tipp: Kinder einbinden

   
 

Beziehen Sie die Kinder mit ein: in Planung, Einkauf, der Vorbereitung bis hin zur Zubereitung der Gerichte. Einkaufliste selber schreiben und Zutaten einkaufen, macht Spass und ist lehrreich. Ausserdem essen sie Lebensmittel, die sie selbst geschnitten (Achtung scharfe Messer!), gekocht und probiert haben, lieber.

Vorbereitung: Der geschmolzene Schneemann...

2. Tipp: Verantwortung übergeben

   
 

Teilen Sie die Arbeitsschritte ein und geben Sie Ihrem Kind einen eigenen Kochauftrag. Am Anfang eher einfache Menüs kochen und sich dann langsam steigern.

3. Tipp: Kinder probieren lassen

   
 

Kinder sind von Natur aus neugierig. Deshalb Lebensmittel, die sie vorbereiten, selbst probieren und schmecken lassen.

4. Tipp: Geschmack

   
 

Seien Sie mit der Menüplanung nicht zu kreativ. Es kann sein, dass Ihr Kind im Moment keinen Rosenkohl mag. Dann lieber zu Alternativen greifen (z.B. Karotten) und nach und nach Neues ausprobieren.

5. Tipp: Möglichst viel vorbereiten

   
 

Damit Sie an Weihnachten nicht die ganze Zeit in der Küche stehen, können Sie Gerichte schon vorbereiten (siehe *). Dadurch spart man Zeit und kann sich dafür mehr Zeit für das Kochen mit den Kindern einplanen.

6. Spass haben

   
 

Dem Kind während des Kochens spielerisch etwas über die unterschiedlichen Lebensmittel beizubringen und spannende und lustige Geschichten darüber zu erzählen, macht Spass und motiviert.

Unser Weihnachtsmenü-Vorschlag

Die Lebensmittel haben wir geschält, geschnitten, verarbeitet, gekocht und festlich dekoriert. Bunt, frisch und als Kochkreation im Team: So kommt bestimmt weihnächtliche Vorfreude auf und es macht Lust aufs Festtagsessen. En Guete!

Vorspeise - Blätterteigsterne mit Nüsslisalat und Ei

Wir lieben das Backen herzhafter Weihnachtsplätzchen. Deshalb haben wir Blätterteigsterne ausgestochen und zu unserem festlichen Lieblingssalat serviert.

Und so geht’s:

Zubereitung Sternchen

 

  • Blätterteig ausrollen und mit Ausstechformen ausstechen.
  • Die Sternchen dann auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen.
  • Mit Eigelb bestreichen.
  • Im Backofen für ungefähr zehn Minuten auf 200 Grad backen, bis sie goldgelb sind. Abkühlen lassen.

 

Zubereitung Salat

 

  • Nüsslisalat waschen und trocknen
  • Ei kochen und grob hacken
  • Salatdressing vorbereiten und bereitstellen
  • Dressing erst vor dem Servieren darüber giessen

Hauptspeise - Kürbisspätzli mit Poulet Stroganoff (Pouletgeschnetzeltes)

Zubereitung Spätzli

  • Kürbis schälen und in Stücke schneiden
  • Ca. 10 Minuten in etwas Bouillon zugedeckt gar dämpfen, abgiessen, dabei Wasser auffangen. Kürbis pürieren
  • Mehl, Eier, Gewürze und Kürbismus verrühren
  • Vom Abtropfwasser nach und nach ein bisschen zugeben, bis der Teig eine zäh reissende Konsistenz hat, Teig eine halbe Stunde ruhen lassen
  • In einer grossen Pfanne Wasser erhitzen und salzen
  • Den Teig durch eine Spätzlireibe ins Wasser pressen, warten, bis die Spätzli obenauf schwimmen, danach mit einer Schaumkelle abschöpfen
  • Vor dem Servieren nochmal mit Butter leicht anbraten

Zubereitung Pouletgeschnetzeltes Stroganoff, 4 Personen

  • Poulet in ca. 2 cm grosse Würfel schneiden
  • Bratbutter in einer Bratpfanne heiss werden lassen, Poulet portionenweise anbraten, herausnehmen, würzen und zugedeckt beiseitestellen
  • Peperoni in Streifen, Champignons in Scheiben schneiden. Zwiebel, Peperoni und Champignons in etwas Olivenöl andämpfen und weiterdämpfen, bis die entstandene Flüssigkeit eingekocht ist.

 

Vor dem Essen:

  • Alles aufwärmen, Fleisch dazu geben und mit Paprika würzen
  • Bouillon und Cognac dazugiessen, aufkochen und ca. 4 Minuten köcheln lassen
  • Halbrahm und Senf beigeben, würzen

Weihnachtsdessert - geschmolzene Schneemänner/-frauen

Ein einfaches Dessert für und mit Kinder, das richtig cool aussieht und einfach Freude macht. Meine Kinder sind begeistert und haben mit viel Elan hübsche Schneemänner und -frauen dekoriert.

 

Der geschmolzene Schneemann ist sehr lecker, schnell gemacht und es sind nicht viele Zutaten nötig.

Zubereitung: Der geschmolzene Schnee

  • Zitrone gut waschen und abtrocknen.
  • Den Quark mit Vanillezucker und der abgeriebenen Zitronenschale verrühren, den steif geschlagenen Rahm unterheben.
  • Mit Hilfe eines Spritzbeutels mit grosser Öffnung in Dessertschälchen geben.

Dekoration

  • Schokolade im Wasserbad schmelzen. Geschmolzene Schokolade etwas abkühlen lassen, dann in einen Spritzbeutel geben
  • Arme und Hüte für den Schneemann auf einem Teller mit ausgelegtem Backpapier formen. Schokolade aushärten bzw. auskalten lassen.
  • Wenn die Schokolade fest ist kann dekoriert werden: Nase aus Marzipan oder eine orange Fruchtschale. Danach Augen und Arme positionieren. Smarties dienen als Knöpfe.

 

Je nach Grösse der Schälchen ergibt das Ganze 5 Schneemänner.

Schneemann-Tipp

Die Dessert-Schneemänner können bis auf die Dekoration vorbereitet und kaltgestellt werden. Vor dem Servieren alle Zutaten platzieren und servieren. Vor allem die Smarties erst ganz am Schluss beigeben, da sie sich allenfalls sonst verfärben.

 

Als Abschluss jedes Menüs passen natürlich wunderbar selbstgemachte Guetsli. Wir wünschen Ihnen eine besinnliche Weihnachtszeit.

Als Abschluss jedes Menüs passen natürlich wunderbar selbstgemachte Guetsli. Wir wünschen Ihnen eine besinnliche Weihnachtszeit.

Über
Patrizia Catucci

Mein Herz schlägt für alles, was mit Familienleben, Bloggen, Trends und Gestalten zu tun hat. Ich besass schon immer einen kreativen Kopf. Darum hatte ich bis jetzt meinen Familien-und Rezepteblog ZigZagFood.org, auf dem ich schalten und walten konnte. Den Blog habe ich momentan auf Eis gelegt und bin jetzt für eine Mutterschaftsvertretung im Onlinemarketingteam bei Visana, wo ich den Blog betreuen darf. In meiner Freizeit probiere ich am liebsten leckere und vor allem gesunde Foodtrends aus. Ich bastle und gestalte gerne oder ich bin unterwegs in der Natur. Als Mutter zweier Mädchen und Produktdesignerin darf ich auf dem Blog frei nach Dostojewskis Zitat «Die Schönheit rettet die Welt» Eindrücke aus dem Familienleben, Bastelideen, Rezepte-, Gesundheitstipps und weitere spannende Themen aufbereiten und mit euch teilen.

Jetzt Abonnieren

Kommentare Blog-Regeln'