So schützen Sie Ihr Velo vor Diebstahl

In der Schweiz werden pro Jahr rund 35'000 Velos gestohlen. Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihr Fahrrad am besten vor Diebstahl schützen und welche Versicherung sich lohnt.

Sobald es draussen wieder wärmer wird, gehen Velos weg wie «heisse Weggli». Und dies nicht immer auf offiziellem Weg. Manchmal verschwindet das Velo auch vor der eigenen Haustüre, aus dem Keller, vom Bahnhof oder sonst wo. Laut aktuellem Polizeibericht der Stadt Zürich wurden im Jahr 2020 in der Stadt Zürich 3024 Velos und 802 E-Bikes als gestohlen gemeldet. In der Stadt Bern kamen 1697 Fahrräder weg. Velos werden aber nicht nur in grösseren Städten geklaut. Auch auf dem Land und in der Agglomeration sind die Drahtesel äusserst beliebt, um möglichst rasch von A nach B zu kommen.

Was können Sie tun, um Ihr Velo zu schützen? Welche Schlösser sind sinnvoll?

Stabil und robust sollte ein Schloss sein. Eines, dass man nur mit einem Rucksack voller Spezialwerkzeuge knacken kann. Denn unknackbar ist fast kein Schloss, das wäre ein falsches Versprechen. Wir können es den Langfingern aber so schwierig wie möglich machen.

Veloschlösser im Check

Veloschlösser gibt es in verschiedenen Ausführungen und Preisklassen. Grundsätzlich gilt die Empfehlung: Investieren Sie zehn Prozent des Kaufpreises des Velos in ein Schloss. Wir erklären die Vor- und Nachteile der verschiedenen Schlosstypen.

 

Typ Vorteil Nachteil
Kettenschloss
  • Flexible Struktur und Länge
  • Ideal, um mehrere Velos zusammenzubinden
  • Robust
  • Hohe Sicherheit
  • Eher schwer
Faltschloss
  • Lässt sich zusammenfalten und leicht verstauen
  • In verschiedenen Längen erhältlich
  • Mit Werkzeugen schwer zu knacken
  • Hohe bis sehr hohe Sicherheit
  • Preislich im mittleren Segment
Bügelschloss
  • Robust
  • Sofern mit Stahl verstärkt, ist es nicht mit einem Bolzenschneider zu knacken
  • Sehr hohe Sicherheit
  • Höheres Gewicht
  • Teilweise etwas kurz, macht es schwierig, das Velo an einen Pfosten zu binden
  • Eher teuer
Kabelschloss
  • Günstig in der Anschaffung
  • Lässt sich gut an Geländer befestigen
  • Ideal, um mehrere Velos zusammenzubinden
  • Leicht und flexibel
  • Geringer Schutz
  • Dient mehr als optische Abschreckung
  • Nur für Kurzzeitsicherung gedacht (schnell einen Kaffee holen, auf der Restaurant-Terrasse mit Blick aufs Velo)

 

So können Sie Ihr Velo vor Diebstahl schützen

Rahmennummer notieren

Schreiben Sie die Rahmennummer und die Marke auf und machen Sie ein Foto des Velos. Im Falle eines Diebstahls dienen diese Angaben der Polizei. 

Velo registrieren oder tracken

Eine Registrierung auf der Online-Plattform Velofinder.ch bietet zwar keinen Schutz vor Diebstahl, kann aber helfen, das vermisste Velo zu finden.

In der Westschweiz ist der Trakyv-Sender verbreitet. Im Lenker wird ein Sender installiert, mit dem sich das Velo lokalisieren lässt.

Den Standort sorgfältig wählen

Stellen Sie Ihr Fahrrad auf einem gut beleuchteten und übersichtlichen Veloparkplatz ab. Manche Veloparkplätze werden zusätzlich per Video überwacht, was Diebe abschrecken kann. Zu Hause bietet sich der abschliessbare Veloraum, die Garage oder der Keller an. Ein sehr teures Fahrrad ist in der Wohnung gut aufgehoben.

Gut abschliessen!

Schliessen Sie Ihr Velo immer ab. Mit einer massiven Kette und mit einem guten Schloss oder einem anderen Schliesssystem minimieren Sie das Risiko eines Diebstahls. Legen Sie das Veloschloss um die Räder und den Rahmen. Damit das Velo nicht einfach davongetragen oder aufgeladen werden kann, befestigen Sie es stets mit einem im Boden verankerten Gegenstand wie Veloständer, Zaun oder Pfosten. Das Schloss sollte zudem nicht direkt am Boden aufliegen.

Das Velo ist weg. Was nun?

Das Velo ist trotz aller Vorsichtsmassnahmen weg? Melden Sie den Diebstahl bei der nächsten Polizeistelle oder rund um die Uhr online auf www.suisse-epolice.ch. Sie benötigen dazu Ihren Personalausweis, den Namen Ihrer Hausratversicherung, Marke, Typ, Farbe und nach Möglichkeit wie erwähnt die Rahmennummer Ihres Velos.

Wie kann ich mein Velo versichern?

Velos sind über die Hausratversicherung gegen Diebstahl versichert. Da viele Fahrräder auswärts gestohlen werden, braucht es zusätzlich die Deckung «einfacher Diebstahl auswärts». Die Hausratversicherung Directa von Visana beteiligt sich bei Diebstahl an den Kosten für ein neues Velo. Wird ein gestohlenes Velo beschädigt wieder aufgefunden, so übernimmt Directa auch die Reparatur. Eine reine Beschädigung (ohne Diebstahl) ist aber nicht versichert.

Jetzt Abonnieren

Über
Corinne Dubacher - Glossy Words

Als freischaffende Texterin und Bloggerin unterstütze ich das Visana-Onlinemarketingteam seit 2017. Ich liebe es, immer wieder in neue Themen einzutauchen und darüber zu schreiben. Nach einigen Jahren in verschiedenen Agenturen gründete ich 2011 meine eigene Textagentur GlossyWords (www.glossywords.ch) und berate Unternehmen in den Bereichen Text, Blog und Social Media. Meine Freizeit verbringe ich am liebsten am oder auf dem Wasser. Ein fauler Tag im Liegestuhl schätze ich genauso wie eine Poweryoga-Session am Ufer oder eine ausgiebige Tour auf dem SUP-Board. Wenn es das Wetter mal nicht so gut meint, bespasse ich Mann und Katzen, experimentiere in der Küche oder lasse mich von guten Geschichten unterhalten.

Kommentare Blog-Regeln'