Patrizia Catucci / 01.02.2021

«Hygge» – Gemütlichkeit auf Dänisch

«Hygge» ist das dänische Rezept für mehr Glück im Alltag. Unsere Tipps um das Schöne im Einfachen zu suchen, finden Sie hier.

Kurz in Wikipedia nachgeschaut wird «hygge» wie folgt beschrieben: «Hygge» ist ein im Dänischen und Norwegischen häufig verwendetes Adjektiv, das «gemütlich», «angenehm», «nett» und «gut» bedeutet.

«Hygge» ist trendy. Die Dänen selbst bezeichnen diese Lebensphilosophie als «Rezept zum Glücklichsein». Doch was verbirgt sich wirklich hinter diesem Lebensgefühl? Wir gehen dem Konzept auf den Grund und geben Tipps, wie Sie mehr Gemütlichkeit in Ihr Leben bringen.

 

«Hygge» ist in allen Lebenslagen hilfreich, um gelassener an neue Projekte heranzugehen und sich weniger unter Druck zu setzen. Das Konzept steht für eine gute Work-Life-Balance. Es hilft in der Freizeit abzuschalten und den Feierabend sinnvoll und gleichzeitig entspannt zu geniessen.

 

Was Sie dafür brauchen, sind eigentlich «nur» Sie selbst. Es geht darum, den Moment zu geniessen und Negatives hinter sich zu lassen –  sich und anderen etwas Gutes zu tun, das Leben so angenehm und schön wie möglich zu gestalten. Die kleinen Glücksmomente des Alltags zu erkennen und diese zu schätzen:

1. Achtsamkeit praktizieren

Bei «Hygge» geht es nicht um materielle Dinge. Es geht darum, sich auf den Moment zu konzentrieren und dankbar zu sein für die schönen Dinge im Leben, den Alltag ruhiger zu nehmen und Stress zu reduzieren.

2. Entspannen Sie!

Entspannen Sie alleine oder im Kreise Ihrer Liebsten, eingekuschelt in eine Decke mit einem guten Buch in der Hand. Legen Sie Ihre aktuelle Lieblingsmusik auf, tüfteln Sie am neuesten Do-it-yourself-Projekt oder relaxen Sie einfach bei einem angenehmen Gespräch mit Freunden – suchen Sie sich die Hygge-Auszeit die Ihnen guttut.

3. Sich aufs Kochen freuen und…

… gut essen! Gesunde Ernährung ist ein wesentlicher Bestandteil der «Hygge»-Philosophie. Weil Sie dadurch fitter und gesünder sind und auch, weil Kochen entspannt und den Genuss fördert. Ihr persönliches Essvergnügen kann ein Kochabend mit Freunden sein, das gemeinsame Backen mit Kindern, das Ausprobieren neuer Rezepte, ein Lagerfeuer im Schnee, oder ein Picknick im Wohnzimmer. Eventuell lieben Sie es abends einfach nur bequem auf dem Sofa das Lieblingsgetränk zu geniessen? Dann nur zu!

4. Minimalistisches, gemütliches Wohnen

Die dänische Gemütlichkeit lebt von kleinen Dingen. Auch in der Einrichtung. Eine «hyggelige» Wohnung ist clever und minimalistisch eingerichtet. Nur die wichtigen Dinge im Leben sollten einen Platz in den eigenen vier Wänden haben.

 

Kleine Lichtquellen wie Kerzen, warme Lampen und Lichterketten in den Zimmern verteilt, oder sogar ein Kamin lassen den Raum gemütlicher wirken. Hübsche Decken, flauschige Kissen, ein bequemer Teppich, Zimmerpflanzen, ein Bücherregal mit spannender Lektüre, eine bequeme Couch sind zusätzliche Wohlfühl-Helferchen. Erinnerungsstücke und Fotos sorgen für Ihre «Persönlichkeit». Zu viele Gegenstände und Unordnung sorgen für Stress und Unwohlsein.

Also: «Keep it simple but nice» (Halte es einfach aber schön).

 

Dasselbe gilt übrigens auch fürs Büro. Ein tolles Bild, ein schönes Licht, ein weicher Schal über den Schultern, bringt sofort ein wärmeres Arbeitsklima.

5. Natur geniessen

«Hyggelige» Freizeitaktivitäten wie Wandern, Picknicken oder ein Spaziergang im Winter sind genauso gemütlich, wie ein naturnaher Einrichtungsstil. Wohlfühlmaterialien wie Holz und warme Farben wie Braun-, Creme-, Beige- und gedeckte Blau-, Grün- und Rottöne sorgen für eine gemütliche Atmosphäre.

Wie fangen Sie mit «Hygge» an?

Glücklich sein, kann man üben. Fangen Sie klein an und versuchen Sie unsere Tipps: 

 

  • Schreiben Sie jeweils am Abend auf, was den Tag durch Positives passiert ist. Schlechte Laune verfliegt danach beim Durchblättern Ihres Dankbarkeitstagebuches ganz schnell.
  • Einmal nicht erreichbar sein und das Telefon pro Tag eine Stunde ganz ausschalten.
  • Kaufen Sie sich ein paar schöne Kerzen und gemütliche Lichtquellen.
  • Das Gehirn kann ein falsches Lachen nicht von einem richtigen unterscheiden: Also lächeln Sie nicht nur, weil Sie glücklich sind, sondern um es zu werden. Und das Beste – Lachen steckt an!
  • Ruhiges, bewusstes Atmen hilft dabei, sich zu entspannen und zu konzentrieren.

Unser Hygge-Fazit: Legen Sie hin und wieder einen Faulenztag ein und geniessen Sie das süsse Nichts-Tun.

Über
Patrizia Catucci

Mein Herz schlägt für alles, was mit Familienleben, Bloggen, Trends und Gestalten zu tun hat. Ich war schon immer ein kreativer Kopf. Darum hatte ich bis jetzt meinen Familien-und Rezepteblog ZigZagFood.org, auf dem ich schalten und walten konnte. Den Blog habe ich momentan auf Eis gelegt und arbeite nun seit einem Jahr im Onlinemarketingteam bei Visana, wo ich den Blog betreuen darf. In meiner Freizeit probiere ich am liebsten leckere und vor allem gesunde Foodtrends aus. Ich bastle und gestalte gerne oder ich bin unterwegs in der Natur. Als Mutter zweier Mädchen und Produktdesignerin darf ich auf dem Blog frei nach Dostojewskis Zitat «Die Schönheit rettet die Welt» Eindrücke aus dem Familienleben, Bastelideen, Rezepte-, Gesundheitstipps und weitere spannende Themen aufbereiten und mit Ihnen teilen.

Jetzt Abonnieren

Kommentare Blog-Regeln'