zurück zur Übersicht

Sehen und gesehen werden – Sichtbarkeit im Herbst

Madeleine Kohler
Madeleine Kohler
Neben bunt gefärbten Blättern bringt uns der Herbst ein frühes Eindunkeln, rutschige Strassen und eine erhöhte Gefahr im Strassenverkehr. Wie Sie sich unterwegs und im Verkehr sichtbar machen, lesen Sie hier.

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen bewegen sich langsam aber sicher im einstelligen Bereich und unseren Arbeitsweg legen wir im besten Fall noch in der Dämmerung zurück.

 

Eingepackt in Mütze, Schal und dunkler Winterjacke werden Verkehrsteilnehmende wie Velofahrer, Kinder oder Joggerinnen gern übersehen. Für alle, die sich trotz Kälte und ungenügenden Lichtverhältnissen sicher im Strassenverkehr bewegen möchten, haben wir einige Tipps und Tricks zusammengestellt, mit denen Sie sich selbst und andere schützen können. Ganz nach dem Motto: Sehen und gesehen werden. 

Die richtige Technik

Eine Beleuchtung am Velo ist nicht nur praktisch, um bei Dunkelheit besser zu sehen, sie ist schlichtweg ein Muss und nicht zuletzt gesetzlich vorgeschrieben. Dies völlig zurecht, denn ohne die richtige Beleuchtung werden Velos zu schattenartigen Gefährten, die erst im letzten Moment wahrgenommen werden, und das kann verheerende Folgen haben. Um Unfälle zu vermeiden und sich sicher zu bewegen, ist daher eine gute Lichtquelle enorm wichtig. Neben einem eingebauten Dynamo, der das Velolicht durch den Radantrieb betreibt, gibt es auch zahlreiche Alternativen an Scheinwerfern und Rückleuchten, die von Akkus und Batterien betrieben werden. 

 

Wer regelmässig fährt, weiss eine fest installierte, von einem Dynamo betriebene Beleuchtung zu schätzen, denn sie hat niemals leere Batterien und wird auch nicht zu Hause vergessen.

 

Moderne LED-Scheinwerfer und Rückleuchten sind meistens leistungsstärker, müssen allerdings aufgeladen oder mit neuen Batterien versorgt werden. Für was Sie sich entscheiden, ist natürlich Ihnen überlassen. Wichtig ist, dass Ihr Velo vorne und hinten mit ausreichend hellen Scheinwerferlichtern ausgestattet ist. 

Die richtige Kleidung

Herbst- und Wintermode muss vor allem eines können, nämlich warmhalten. Doch im Strassenverkehr sollte sie uns auch vor anderen Verkehrsteilnehmenden schützen, indem sie uns sichtbar macht. Eine schwarze Wollmütze und eine dunkle Daunenjacke stehen modisch vielleicht hoch im Kurs, gehen bei Dämmerlicht aber beinahe als Tarnkleidung durch. 

 

Wer die Farbpalette seines Kleidungsstils nicht unbedingt auf Signalfarben wechseln möchte, kann sich durch reflektierende Accessoires sichtbar machen. Für Velofahrerinnen, Fussgänger und Joggerinnen eignen sich reflektierende Bänder, die um Hand- und Fussgelenke getragen werden. Reflektierende Aufkleber gibt es praktisch in jedem Supermarkt und können einfach und bequem an Schultaschen, Velo-Schutzbleche, Nordic-Walking-Stöcke und vieles mehr angebracht werden. Auch Warnwesten sind ein ideales Mittel, um Gegenlicht zu reflektieren und auf sich aufmerksam zu machen. Kinder sollten auf ihrem Schulweg stets mit einer reflektierenden Weste ausgestattet sein, um auf Fussgängerwegen und Strassenüberquerungen für Autofahrer bestmöglich sichtbar zu sein.

Diese LED-Warnweste eignet sich ideal für Läuferinnen und Läufer, die auf dunklen Joggingwegen unterwegs sind. Im Visana Club profitieren Sie hier von einem exklusiven Rabatt.

Velofahrerinnen und Velofahrer aufgepasst

Gerade zur Rushhour ist die Rangordnung auf den Strassen ist in den Städten zwischen Auto- und Velofahrer oft nicht klar. Alle sind in Eile, keiner möchte nochmal eine Runde vor der roten Ampel warten, Stress löst im Strassenverkehr oftmals unkonzentrierte Manöver aus. Umso wichtiger ist es, als Velofahrer in der unterlegenen Position für Autofahrer bestmöglich sichtbar zu sein. Neben hellen Scheinwerferlichtern und Reflektoren an Bein und Schutzblechen gibt es auch die Möglichkeit, mit dem Velohelm ein Lichtsignal zu setzen. 

 

Mit dem Helm «Lumos Ultra» steht einer sicheren Fahrt in der Dämmerung praktisch nichts mehr im Weg. Dieser Velohelm bringt Sichtbarkeit im Strassenverkehr auf ein ganz neues Level: Zum grundlegenden Schutz eines Velohelms bietet der Lumos-Helm eine umfassende Beleuchtung bei minimalem Gewicht. Durch ein helles Blinken an Vorder- und Rückseite sind Velofahrerinnen und Velofahrer für alle Verkehrsteilnehmenden gut erkennbar und werden nicht mehr übersehen. Im Visana Club erhalten Sie einen exklusiven Vorteilspreis auf den Lumos-Helm, denn Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen. 

Das richtige Verhalten

Neben all den reflektierenden und leuchtenden Produkten, die uns im Herbst und Winter sicher durch den Verkehr bringen, sollten wir zudem ein umsichtiges Verhalten an den Tag legen. Wie wichtig die Sichtbarkeit im Strassenverkehr ist, ist uns Erwachsenen durch logische Überlegung schlüssig. Doch Kinder denken oftmals nicht an die Gefahren, die im Strassenverkehr lauern. 

 

Durch ein Praxisbeispiel lässt sich die Wichtigkeit von Licht und Reflektoren bestens erklären: Eine Person sitzt mit dem Kind bei Dämmerung im Auto, eine andere stellt sich dunkel gekleidet in einiger Entfernung auf die andere Strassenseite. Dasselbe wird mit reflektierenden Accessoires, wie einer Warnweste, wiederholt. Der Effekt ist eindeutig – durch Reflektoren und zusätzliche Lichtquellen ist man besser aus dem Auto heraus zu sehen. Anhand dieses Beispiels können Kinder nachvollziehen, weshalb das Tragen einer Warnweste so wichtig ist. 

 

Zudem ist es empfehlenswert, Kindern zu erklären, dass sie schlechter gesehen werden und im besten Fall nur an beleuchteten Stellen die Strasse überqueren und bei herannahenden Fahrzeugen so lange zu warten, bis diese auch wirklich stehen. Das gilt im Übrigen nicht nur für Kinder, sondern ist auch für uns Erwachsene immer wieder eine Erinnerung wert. 

 

>> Link zu reflektierenden, leuchtenden Produkten

>> Mehr Sicherheitstipps bei Madevisible

Sagen Sie uns Ihre Meinung

War der Artikel hilfreich?
Was können wir verbessern?

Blog-Regeln'

Ähnliche Artikel

Kontakt