Tipps für sicheres Schlitteln

Für einen gelungenen Familientag in den Bergen braucht es drei Dinge: Sonne, Schnee und eine coole Schlittelpiste. Das Wetter können wir nicht beeinflussen, dafür wissen wir, wo das nächste Schlittelabenteuer auf Sie wartet!

Ob gemütlich durch verschneite Wälder gleiten oder rasant und kurvenreich ins Tal düsen – in der Schweiz finden Sie Schlittelpisten für jeden Geschmack:

Grindelwald: Die längste Schlittenbahn Europas (11 km)

Mit einer zirka zweistündigen, eindrucksvollen Wanderung ab First läuft man via Bachalpsee zum Faulhorn wo die längste Schlittelbahn Europas startet.

 

Schon der Aufstieg wird mit einer imposanten Aussicht auf die Nordwand des Wetterhorns und auf das majestätische Schreckhorn, nördlichster Viertausender der Alpenkette belohnt.

Schlitteln in Grindelwald

  • Die längste Schlittenbahn Europas - Länge: 11 km, über 1350 Tiefenmeter
  • Wegen des Aufstiegs empfehlen wir die Schlittelbahn eher für Familien mit älteren Kindern oder Erwachsene
  • Wenn es etwas kürzer sein soll erreichen Sie alternative Schlittelabfahrten, wie der „City Run“ (5,4 km) oder der „Familiy Run“ (4.5b km) -  Beide starten ab Bussalp (Postauto ab Grindelwald Bahnhof).
  • Schlittenmiete ab Ort für 15 CHF. Depot für die Schlittenübernahme 100.- oder Kreditkarte.

 

Weitere Auskünfte
Talstation Bergbahn Grindelwald-First, Telefon 033 828 77 11.

Eggli-Run Gstaad

Mit der Gondelbahn erreichen Sie das Chaletdorf Gstaad und die Bergstation Eggli (1557 m ü. M). Der Eggli-Run ist ein gemütlicher, familienfreundlicher Schlittelweg durch die Gstaader Bergwelt. Schlitten können vor Ort gemietet werden.

Airboardfahrt über dem Vierwaldstättersee

Der Schlittelweg Chälen mit seinen Airbordabfahrten ist etwas für Profis: Von der Bergstation geht es mit dem Schlitten zum Röthenport und von da in kurzer Fahrt zur Chälen-Sesselbahn, wo die 3.7 km lange, rasante Schlittelabfahrt startet. Airboards können bei der Bergstation Klewenalp gemietet werden.

 

Anreise: SBB bis Luzern, umsteigen und mit der Zentralbahn bis Stans, umsteigen und mit Bus bis Beckenried.

Gut eingepackt ins Schlittelabenteuer

Nicht immer endet der Schlittelspass unbeschwert. In der Schweiz verletzen sich jährlich rund 7000 Schlittlerinnen und Schlittler. Die meisten Unfälle passieren beim Zusammenstossen mit anderen Personen, mit Bäumen, Steinen oder sogar Fahrzeugen. Mit der richtigen Ausrüstung und vorausschauendem Fahren sind Sie auch beim Schlitteln sicher unterwegs.

 

Ziehen Sie sich warm an: Zur Grundausrüstung gehören warme und wasserabweisende Bekleidung, Handschuhe und hohe, feste Schuhe. Kluge Köpfe schützen sich mit einem Schneesporthelm und einer Skibrille.

Die fünf wichtigsten Tipps für sicheres Schlitteln

  • Auf andere Rücksicht nehmen
    Vorsichtig fahren. Passen Sie die Geschwindigkeit den Schnee- und Witterungsverhältnissen an.
  • Mit genügend Abstand überholen
    Anders als beim Autofahren ist hier das Rechtsüberholen erlaubt. Jedoch muss man dem überholten Schlittler genügend Raum für alle seine Bewegungen lassen.
  • Am Rand anhalten
    Steigen Sie nur am Rand ein und ab. Halten Sie sich nicht an engen oder unübersichtlichen Stellen auf. Bei einem Sturz die Stelle so schnell wie möglich verlassen.
  • Markierungen beachten
    Nur auf markierten und hindernisfreien Wegen schlitteln.
  • Rodel statt Schlitten
    Die Beratungsstelle für Unfallverhütung (bfu) empfiehlt einen Rodel statt einen herkömmlichen Holzschlitten. Ein Rodel lässt sich besser steuern und bremsen.

 

Wir wünschen eine sichere Schlittenfahrt!

Corona-Update

Da sich die Lage wegen Covid-Restriktionen schnell ändern kann bitten wir Sie, sich vorgängig über angepasste Öffnungszeiten oder geschlossene Angebote online zu Informieren. Geniessen Sie die Ausflüge in der Natur und bleiben Sie gesund!

Bewegung im Alltag

myPoints ist das digitale Bonusprogramm von Visana. Wir unterstützen Sie dabei, bewusst mehr Bewegung in den Alltag einzubauen. Ob mit Sport oder in kleinen Schritten – entscheidend ist, dass Sie sich regelmässig bewegen. Wenn Sie bei Visana zusatzversichert sind, werden Sie für Ihre Aktivitäten mit bis zu 120 Franken pro Jahr belohnt.

Über
Ana Ilak Fernandes

Seit einigen Jahren arbeite ich für Visana und durfte bereits in verschiedenen Bereichen tätig sein. Seit 2012 darf ich mich im Bereich online Marketing austoben. Begriffe wie Programmatic Buying, Social Media oder Leadgenerierung gehören zu meinem Berufsalltag. Der Bereich entwickelt sich rasant weiter und hält täglich spannende Innovationen bereit. Der kontinuierliche Wandel mit neuen Möglichkeiten und vor allem die Messbarkeit der umgesetzten Massnahmen machen meinen Job besonders spannend. Neben meinem Beruf bin ich Mama von 2 kleinen Rackern. Hier spielen die Themen Spass an Bewegung, eine ausgewogene Ernährung und natürlich die Gesundheit eine wichtige Rolle. 

Jetzt Abonnieren

Kommentare Blog-Regeln'