Patrizia Catucci / 22.02.2021

Yoga für Kinder mit Anfängerübungen

Was haben der herabschauende Hund oder der Sonnengruss gemeinsam? Yoga für Kinder ist gesund, spielerisch, fantasievoll und macht Spass. Einige Übungen für Zuhause finden Sie im Yoga-Beitrag.

Mit Yoga kann spielerisch Ruhe und Ausgeglichenheit geübt, Konzentration und Durchhaltevermögen gelernt werden. Schon im Kindergarten oder im Primarschulunterricht wird heutzutage versucht mit gezielten körperlichen Übungen äussere Reize zu vermindern. Yoga für Kinder gehört in vielen Schulen bereits zum täglichen Unterricht und wird direkt in die Schulstunde integriert.

 

Die kleinen Auszeiten sind gut für Körper und Geist und sollen Kindern helfen gesund und erfolgreich zu lernen:

  • Yogaübungen schulen das Körperbewusstsein und verbessern Haltung sowie die Motorik
  • Atemübungen und Entspannungstechniken helfen Ruhe zu bewahren und Stress abzubauen
  • Traumreisen und Geschichten fördern Kreativität, die Fantasie und steigern die Konzentration
  • Durch Yogaübungen wird der Körper kräftiger und flexibler.
  • Das Halten der Balance stärkt das Selbstbewusstsein, ermutigt zu mehr, macht Stolz und gibt eine gute Laune.

Yoga kann eine Bereicherung für das persönliche Wohlbefinden von Kindern und der ganzen Familie sein. Es braucht auch nicht viel Material: eine Yogamatte reicht. Yoga für Kindern eignet sich auch perfekt für Anfänger. Sie müssen also nicht sonderlich sportlich sein. Üben Sie einige Yogastellungen zu Hause und mit Ihrem Kind - Sie werden sehen es macht Spass und tut gut!

 

Die Bewegungen im Yoga werden durch bewusste Körperhaltungen und Dehnungen nachempfunden. Viele Asanas (Körperstellungen im Yoga) sind nach Tieren benannt– etwa der Gorilla, das Krokodil, die Katze und der Hund. Dazu kommen bildlich umschriebene Übungen wie der Baum oder der Sonnengruss. Mit lustigen Kurzgeschichten regen Sie ihre kleinen Yogis zum Mitmachen an. Fangen Sie klein an.  Drei, vier Yoga-Übungen zum Starten reichen. Sie müssen die Kinder nicht korrigieren - Es gibt beim Yoga kein richtig und falsch.

 

Vier Yoga-Übungen für Zuhause

Mit einer Yogamatte oder auf dem Kinderzimmerteppich, einem Badetüchlein und allenfalls einer Meditations-CD ausgestattet können Sie direkt starten:

Die Gorilla-Atmung

Ihr Kind ein Gorilla im Urwald. Der Gorilla will nun zeigen wie stark er ist. Stehend, mit geschlossenen Beinen und Augen trommelt sich der kleine Gorilla mit seinen Fäusten auf die Brust. Jetzt tief einatmen. Die Augen öffnen. Nun beim Ausatmen kräftig wie ein Gorilla brüllen. Gleichzeitig wieder mit beiden Fäusten auf den Brustkorb klopfen.

 

Die Atemübung hilft Stress abzubauen.

Die Kobra

Das Kind legt sich auf den Bauch und stellt die Fussspitzen auf. Die Handflächen werden neben dem Körper platziert. Nun den Brustkorb soweit es geht vom Boden abheben. Wie eine Schlange die ihren Kopf in die Höhe streckt.

 

Die Kobra stärkt den Rücken, löst Spannungen und trainiert eine aufrechte Körperhaltung.

Die Katze

Die kleine Yogakatze ist gerade aufgewacht ist und streckt und räkelt sich. Das Kind steht im Vierfüsslerstand, atmet durch die Nase ein und macht gleichzeitig einen runden Katzenbuckel. Dabei streckt es die Arme so lang wie möglich aus. Gleichzeitig ausatmen, den Kopf in den Nacken legen und den Rücken durchhängen lassen.

Der Baum

Ihr Kind ist jetzt ein Baum. Mit den Füssen ist es fest in der Erde verwurzelt. Der Rücken ist gestreckt und gerade. Die Arme wachsen nun weit nach oben oben in den Himmel, bis sich die Handflächen berühren. Das Kind hebt nun den rechten Fuss und stützt sich mit der Ferse an der Innenseite des linken Oberschenkels ab. Gleichgewicht halten.

Zu guter Letzt - Ruhen

Das Kind legt sich auf den Boden mit einem Kuscheltier auf den Bauch. Das Kind schliesst die Augen und fühlt wie das Kuscheltier sich mit der Atmung bewegt.

Haben wir Sie mit den einfachen Yogaübungen «gluschtig» gemacht?

Dann empfiehlt sich vielleicht der Einsatz von Yogakartensets, sodass die Kinder eine Bild der diversen Yogapositionen bekommen kann.

Möchten Sie Ihr Kind doch lieber in einen Yogakurs für Kinder schicken?

Bewegung sollte belohnt werden! Deshalb erhalten Sie mit den Wellness-Schecks aus der Zusatversicherung von Visana einen Beitrag an einen Yoga Kurs.


 

Über
Patrizia Catucci

Mein Herz schlägt für alles, was mit Familienleben, Bloggen, Trends und Gestalten zu tun hat. Ich war schon immer ein kreativer Kopf. Darum hatte ich bis jetzt meinen Familien-und Rezepteblog ZigZagFood.org, auf dem ich schalten und walten konnte. Den Blog habe ich momentan auf Eis gelegt und arbeite nun seit einem Jahr im Onlinemarketingteam bei Visana, wo ich den Blog betreuen darf. In meiner Freizeit probiere ich am liebsten leckere und vor allem gesunde Foodtrends aus. Ich bastle und gestalte gerne oder ich bin unterwegs in der Natur. Als Mutter zweier Mädchen und Produktdesignerin darf ich auf dem Blog frei nach Dostojewskis Zitat «Die Schönheit rettet die Welt» Eindrücke aus dem Familienleben, Bastelideen, Rezepte-, Gesundheitstipps und weitere spannende Themen aufbereiten und mit Ihnen teilen.

Jetzt Abonnieren

Kommentare Blog-Regeln'