Corinne Dubacher / 20.06.2022

10'000 Schritte leicht gemacht – Stadtspaziergang durch St. Gallen

Um gesund zu bleiben, empfiehlt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) jeden Tag 10’000 Schritte zu gehen. Dabei muss es nicht immer der Spaziergang im Wald sein. Auch Stadtspaziergänge haben ihren Reiz. Probieren Sie es aus und besuchen Sie uns!

Sie kennen das vielleicht: Da ist man in einer neuen Stadt, ganz begeistert von den vielen frischen Eindrücken und merkt gar nicht, wie leichtfüssig man Kilometer um Kilometer macht. Abends schaut man auf den Schrittzähler und siehe da, einfach so mal schnell 20'000 Schritte gemacht! City-Trips sind etwas vom Besten, um auf 10'000 Schritte pro Tag zu kommen. Und weil wir so begeistert vom Stadtwandern sind, möchten wir auch Sie motivieren, durch die schönen Schweizer Städte zu spazieren – und dabei erst noch eine Überraschung bei uns abzuholen.

Schweizer Städte zu Fuss entdecken

Wir stellen vier Stadtspaziergänge von Schweiz Tourismus vor, angereichert mit unseren Geheimtipps. Mit dabei sind St. Gallen, Lausanne, Bern und Lugano. Die Erkundungstouren durch die Städte starten jeweils am Bahnhof und enden bei der Visana-Generalagentur, die sich oft direkt beim Bahnhof befindet. Die Textilstadt ist eine kleine Wundertüte mit historischen Bauten, hübschen Parks und trendigen Restaurants.

Stadtspaziergang durch St. Gallen

1 Lokremise

Vom Bahnhof St. Gallen geht es zuerst zur Lokremise, dem Kulturzentrum mit Kino, Kunst, Theater und Kulinarik.

 

400 Schritte

2 Museum im Lagerhaus

Weiter über die St. Leonhard-Strasse spazieren, in die Davidstrasse abbiegen, um im Museum im Lagerhaus Kunst zu betrachten. Gut zu wissen: Das Museum ist am Montag geschlossen, von Dienstag bis Freitag ab 14 Uhr und am Wochenende ab 12 Uhr geöffnet. 

 

1000 Schritte

3 Lattich

Nächster Halt: Güterbahnhof. Vom Museum die Güterbahnhofstrasse runter, sich im Lattich ins Genusslabor Wilde Möhre setzen und Frisches aus dem Garten schlemmen.

Gut zu wissen: Das Restaurant ist über Mittag und abends geöffnet. Am Samstag durchgehend von 11 bis 22 Uhr.

 

1350 Schritte

4 Burgweiherareal

Der Güterbahnhofstrasse in derselben Richtung folgen, über die Gleise, der Otmar- und der Fürstenlandstrasse folgen und schon ist man im neu aufgewerteten Naturparadies Burgweiherareal.

 

3200 Schritte

5 Stickerei

Nun geht’s zurück ins Stadtzentrum: Durch den Tunnelweg wieder unter den Gleisen durch, bei der Bushaltestation Ruhsitz ein- und bei der Station Bleicheli aussteigen, über den Roten Platz spazieren und am Oberen Graben im Restaurant Stickerei in einen saftigen Burger beissen.

 

4200 Schritte

6 Textilmuseum

Wer mag, macht nun einen Schlenker durch die Altstadt und besucht an der Vadianstrasse das Textilmuseum.

 

4850 Schritte

7 Grabenpärkli

Wenige Schritte und schon steht man im Grabenpärkli vor Roman Signers Kunstwerk, dem roten Fass, das von hoch oben Wasser nach unten giesst. Tolles Fotosujet!

 

5100 Schritte

8 Brauwerk

Stadtwandern macht durstig. Also ab ins Restaurant Brauwerk: Durch die Poststrasse und die Schützengasse in die Bahnhofstrasse spazieren und sich mit einem lokalen Craftbier im hübschen Pärkli zuprosten. .

 

5500 Schritte

9 Hiltibold

Zum St. Galler Marktplatz, dort in die Goliathgasse abzweigen und wechselnde Kunst im Schaufenster betrachten.

 

6150 Schritte

11 Kolorit

Südwärts durch die Brühlgasse flanieren und an der Spitalgasse St. Galler Designprodukte einkaufen – oder einfach nur stöbern.

 

6750 Schritte

12 Praliné Scherrer

Süsses geht immer. Deshalb auf der Marktgasse schnurstracks ins Schoggiparadies Praliné Scherrer marschieren, um sich Pralinés aus fair und nachhaltig angebauten Kakaobohnen zu gönnen.

 

7050 Schritte

13 Kathedrale und Stiftsbezirk

Nun kommen wir zu den Tipps von Bülent Atalay, er leitet die Visana-Generalagentur in St. Gallen: Weiter die Marktgasse hoch über den Klosterplatz zur Kathedrale spazieren. Gleich nebenan befindet sich der geschichtsträchtige Stiftsbezirk St. Gallen, der zudem Weltkulturerbe ist. Die Stiftsbibliothek ist eine Schatztruhe aus der Vergangenheit – nicht nur für Leseratten. Hier finden regelmässig spannende Ausstellungen statt.

 

7300 Schritte

14 Drei Weieren

Nach so viel Kultur geht’s raus in die Natur. Und zwar den Hügel hoch zu den Drei Weieren, einem Lieblingsplatz von Bülent und ein wunderbarer Ort zum Flanieren, Picknicken und Baden. Entweder man fährt mit der Mühleggbahn oder geht zu Fuss über den Mülenenschluchtweg hoch und trinkt beim Kiosk Georg einen Kaffee. Von dort ist es nur noch einen Katzensprung bis zum Naturschwimmbad Drei Weieren.

 

9650 Schritte

15 Visana-Generalagentur – hier wartet eine Überraschung

Sie haben es geschafft, wir gratulieren zu 10‘000 Schritten! So viel Einsatz möchten wir belohnen. Deshalb wartet in der Visana-Generalagentur St. Gallen eine kleine Überraschung auf Sie. Einfach vorbeigehen, Smartphone mit Schrittzähler zücken und eine Überraschung abholen. Das ganze Team freut sich auf Sie!

 

Übrigens, wenn Sie die Strecke von den Drei Weieren bis zur Generalagentur an der Rosenbergstrasse (gleich hinter dem Bahnhof St. Gallen) zu Fuss zurücklegen, machen Sie locker nochmals 2830 Schritte.

Visana
Generalagentur St. Gallen
Kornhausstrasse 25
9000 St. Gallen

 

Öffnungszeiten: 
Mo – Do: 8.30 – 12.00 / 13.30 – 17.00 Uhr
Freitag: 8.30 – 12.00 / 13.30 – 16.00 Uhr

Wettbewerb

Für alle, die den Stadtspaziergang ausserhalb der Öffnungszeiten der Generalagentur machen – und daher die Überraschung nicht persönlich abholen können – offerieren wir ein Zückerli:

 

Wir verlosen Ferien in der Schweiz im Wert von CHF 4000.-! 

 

Warmgelaufen?

>> Hier geht‘s zum etwas anderen Stadtspaziergang durch Bern

 

Ein Sommer voller Städtetrips in der Schweiz? Weitere spannende Stadtspaziergänge findest Du in der Broschüre «Städte» von Schweiz Tourismus.

Jetzt abonnieren

Über
Corinne Dubacher

Als freischaffende Texterin und Bloggerin unterstütze ich das Visana-Onlinemarketingteam seit 2017. Ich liebe es, immer wieder in neue Themen einzutauchen und darüber zu schreiben. Nach einigen Jahren in verschiedenen Agenturen gründete ich 2011 meine eigene Textagentur GlossyWords (www.glossywords.ch) und berate Unternehmen in den Bereichen Text, Blog und Social Media. Meine Freizeit verbringe ich am liebsten am oder auf dem Wasser. Ein fauler Tag im Liegestuhl schätze ich genauso wie eine Poweryoga-Session am Ufer oder eine ausgiebige Tour auf dem SUP-Board. Wenn es das Wetter mal nicht so gut meint, bespasse ich Mann und Katzen, experimentiere in der Küche oder lasse mich von guten Geschichten unterhalten.

Kommentare Blog-Regeln'