Was ist ein Altersgruppenwechsel?

Es gibt drei Altersgruppen in der Grundversicherung (KVG) und mehrere in der Zusatzversicherung (VVG). Diese Altersgruppenwechsel sind gesetzlich vorgeschrieben, bei allen Krankenkassen gleich und beeinflussen die Höhe der Prämie massgeblich.

Erste Altersgruppe: Kind

0 bis 18 Jahre

Um Familien zu entlasten, sieht das Krankenversicherungsgesetz vor, dass die Prämien für Kinder tiefer sind als für Jugendliche und Erwachsene. Die Versicherer dürfen also einen Prämienrabatt für Kinder festlegen.

Lebenssituation Familie

Zweite Altersgruppe: Junge Erwachsene

19 bis 25 Jahre

Der Altersgruppenwechsel im 18. Altersjahr tritt jeweils per 1. Januar des Jahres in Kraft, in welchem Sie das entsprechende Alter der neuen Altersgruppengrenze erreichen haben. Wenn Sie volljährig werden, sind Sie selber für Ihre obligatorische Krankenversicherung verantwortlich. 

 

Mit der Wahl des optimalen Versicherungsmodells und der passenden Franchise lässt sich der Prämiensprung vom Kind zum jungen Erwachsenen abfedern.

Franchise auswählen

Dritte Altersgruppe: Erwachsene

ab 26 Jahren

Ab dem 26. Lebensjahr gelten Sie im Sinne des Krankenversicherungsgesetzes als erwachsen und bezahlen die volle Krankenversicherungsprämie.

 

Die Wahl des passenden Versicherungsmodells (zum Beispiel ein Hausarzt- oder ein telemedizinisches Modell) und einer geeigneten Franchise wird damit noch entscheidender.

Managed-Care-Modelle

Altersgruppenwechsel Zusatzversicherungen (VVG)

Prämienstufen VVG

Auch bei den Krankenzusatzversicherungen nach Versicherungsvertragsgesetz (VVG) ist das Alter der versicherten Person ein entscheidender Faktor bei der Festlegung der Prämien. Für Kinder (0-18 Jahre) und junge Erwachsene (19-25 Jahre) bestehen meist die gleichen Altersgruppen wie in der obligatorischen Grundversicherung. Erwachsene ab 26 erfahren in der Regel alle 5 Jahre eine Prämienerhöhung. Mit dieser Abstufung passt sich der Prämientarif dem effektiven Alter an.

 

Alter: 00-18 / 19-25 / 26-30 / 31-35 / 36-40 / 41-45 / 46-50 / 51-55 / 56-60 / 61-65 / 66-70 / 
ab 71

 

Der Altersgruppenwechsel tritt jeweils per 1. Januar des Jahres in Kraft, in welchem Sie das entsprechende Alter der neuen Altersgruppengrenze erreichen. Sollten Sie von einem Prämienanstieg betroffen sein, können Sie Ihre Versicherung überprüfen und je nachdem wechseln.

 

> Zusatzversicherungen