Welche Franchise passt zu mir?

Beim Abschluss der obligatorischen Krankenversicherung ist die Wahl des Franchisenbetrags nötig. Das ist jener Betrag, mit dem Sie sich pro Kalenderjahr selber finanziell an den verursachten Gesundheitskosten (Arzt- und Spitalkosten, Medikamente) beteiligen.

Ob Sie besser eine tiefe oder eine hohe Franchise wählen, hängt vor allem von Ihrem Gesundheitszustand und Ihren finanziellen Möglichkeiten ab. Als Faustregel gilt: Sie profitieren von mehr Prämienrabatt, je höher Ihre Franchise ist. Erst bei Gesundheitskosten ab 2000 Franken pro Jahr lohnt es sich, die tiefste Franchise von 300 Franken zu wählen.

Möglich sind Franchisen zwischen 300 Franken und 2500 Franken. Je höher die Franchise ist, desto günstiger die Prämie.