FAQ für Versicherte

Wie informiert Visana ihre Versicherten über das Corona-Virus?

Grundsätzlich informieren der Bundesrat und das Bundesamt für Gesundheit (BAG) die Schweizer Bevölkerung direkt. Wir werden jedoch unsere Versicherten kontinuierlich zu Fragen im Zusammenhang mit dem Coronavirus und den Auswirkungen auf die Krankenversicherung auf unseren Kanälen (Website, Social Media, Mailings etc.) informieren.

Soll ich die Notfallstation aufsuchen, wenn ich erste Symptome verspüre?

Nein, lassen Sie sich bitte erst telefonisch beraten (BAG-Hotline, Medi24-Hotline) oder suchen Sie nach telefonischer Voranmeldung Ihren Hausarzt auf.

Soll ich mich auf das Coronavirus testen lassen, wenn ich erste Krankheitssymptome verspüre?

Wenn Sie Husten und hohes Fieber (über 38 Grad) haben, nehmen Sie bitte ärztliche Beratung in Anspruch. Ob ein Test durchgeführt wird oder nicht, entscheidet der behandelnde Arzt.

Ist der Coronavirus-Test freiwillig?

Jede Behandlung und auch jeder Test sind freiwillig. Der Arzt wird Ihnen aufzeigen, warum bei Ihnen ein Test sinnvoll ist oder nicht

Was kostet der Test?

Der Test auf das Coronavirus kostet 180 Franken und darf nur durch spezialisierte Labors durchgeführt werden.

Wer übernimmt die Kosten für den Coronavirus-Test?

Die Krankenversicherer übernehmen die Kosten für Tests, die vom Hausarzt angeordnet werden. Dies geschieht in der Regel, wenn die Betroffenen unter schweren Symptomen leiden oder ein erhöhtes Komplikationsrisiko aufweisen. Dabei wird die Kostenbeteiligung (Franchise, Selbstbehalt) mitberücksichtigt.

Bei Verdachtsfällen, beispielsweise beim Gesundheitspersonal, kommt dagegen das Epidemiengesetz zur Anwendung, in diesen Fällen übernimmt der jeweilige Kanton die Kosten. Das ist sinnvoll, denn der Gesetzgeber wollte nicht, dass jene, die möglicherweise infiziert sind, aus Kostengründen auf die Tests verzichten (Selbstbehalt, Franchise im Fall einer Übernahme durch die Krankenversicherer). Mehr dazu im BAG-Faktenblatt.

Wer bezahlt die Behandlung, falls das Testergebnis positiv ist?

Unabhängig davon, ob das Testergebnis positiv oder negativ ausfällt, werden sowohl die Laborkosten als auch die ärztlichen Kosten durch die obligatorische Grundversicherung vergütet. Dabei wird die Kostenbeteiligung (Franchise, Selbstbehalt) mitberücksichtigt.

Muss ich jetzt eine neue, oder zusätzliche Versicherung abschliessen?

Nein, das ist nicht notwendig.

Steigen nächstes Jahr die Krankenkassenprämien wegen den Coronavirus-Tests?

Nein, die finanzielle Belastung dürfte angesichts der momentanen Fallzahlen derzeit noch keine prämienrelevanten Auswirkungen haben.

Gibt es schon eine Impfung gegen das Coronavirus?

Momentan steht noch kein Impfstoff zur Verfügung. Ab wann ein Impfstoff zur Verfügung stehen wird, ist derzeit nicht absehbar.

Bezahlt die Krankenkasse mein Arztzeugnis, wenn ich wegen des Coronavirus zuhause bleiben muss?

Nein, die Kosten für das Arztzeugnis müssen Sie selber tragen. Danke für Ihr Verständnis.

Anlaufstellen für Fragen zum Coronavirus

Hotline BAG

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) hat eine 24Stunden-Hotline eingerichtet.

058 463 00 00

Hotline Medi24

Versicherte von Visana können sich auch an die 24Stunden-Hotline von Medi24 wenden.

0800 633 225

Medizinische Fragen

Antworten auf viele medizinische Fragen zum Coronavirus finden Sie auf der Seite des Bundesamtes für Gesundheit (BAG).

Neues Coronavirus

So schützen wir uns

Verhaltensregeln, Tipps und Videos finden Sie hier.

Regeln und Tipps