Prämie berechnen

Wandern – Wellness für Körper und Geist

Die Schweiz bietet eine Vielzahl an schönen Wandererlebnissen. Besonders im Herbst, wenn die Wälder bunt werden, die Wiesen frühmorgens noch mit einer Schicht aus glitzerndem Tau übersäht sind und der Nebel emporsteigt, schlägt das Wanderherz schneller.

Wandern fördert zudem die Gesundheit:
Wandern stärkt sowohl das Herz-Kreislauf-System als auch die Durchblutung. Der Muskelaufbau wird gefördert, Gelenke, Bänder und Sehnen werden beim Wandern besser mit sauerstoffreichem Blut versorgt und schonend gestärkt.

Unsere Herbstwandertipps

Zusammen mit der «Schweizer Familie» präsentieren wir Ihnen unsere Wanderhighlights.

 

 

Bei Heidi und Peter auf dem Pizol

Quelle: Schweiz Tourismus

 

Der Heidipfad auf dem Pizol bietet Kindern ein abwechslungsreiches Bergvergnügen. Die Erwachsenen geniessen derweil die herrliche Aussicht auf die Heimat des berühmtesten Schweizer Mädchens.

 

  • Anreise: Mit dem Zug bis Bad Ragaz. Es fährt ein Kleinbus zur Bergstation der Pizolbahn bei Matells. Ab Pizolbahn Bad Ragaz: Gondel bis Pardiel, Sesselbahn bis Laufböden.
  • Heidipfad: Gut ausgebauter Wanderweg, bis Alp Schwarzbüel kinderwagengängig. Spielgeräte und Attraktionen wie Hängemattenwald und Kinderkneippanlage, Picknickplätze.
  • Dauer: Rundweg reine Laufzeit 1,5 Std., mit Kindern 2,5 Std.

 

Mehr erfahren

«Träumen am Appenzeller Forstseeli»

Quelle: appenzell.ch

 

Am Rand des Appenzellerlands, abseits des grossen Fremdenverkehrs, liegt ein besonders stilles Wasser. Eine idyllische Wanderung für jeden Geschmack.

 

  • Anreise: Steinegg ist eine Haltestelle an der Bahnlinie Appenzell - Wasserauen. Halt auf Verlangen.
  • Route: Steinegg, Station - Stauber - Eugst - Brand - Eggli - Heieren - Forstseeli - Resspass - Chluserenweidli - Rellenegg - Brülisau (Bus zur Bahnstation Weissbad).
  • Dauer: 3½ Stunden, 640 Meter aufwärts, 520 abwärts.

 

Mehr erfahren

Dem Rosenlauigletscher entgegen

Quelle: Haslital Tourismus

 

Im Rosenlauital veränderte sich im Laufe der Jahrzehnte nur wenig. Sicher, der damalige Saumweg ist nun eine schmale, kurvenreiche Passstrasse. Die Touristen erfrischen sich nicht mehr in den Sennhütten, sondern in Berggasthäusern. Doch es gibt weder Transportbahnen noch Stromleitungen – und schon gar keine Plattformen und Showbrücken. Rosenlaui präsentiert sich an diesem Frühlingstag immer noch «rein und ungetrübt, einsam und wild». 

 

  • Anreise: Mit den SBB bis Meiringen. Postauto ins Rosenlauital bis Schwarzwaldalp und weiter über die Grosse Scheidegg bis Grindelwald. 
  • Route: Von Chaltenbrunnen ins höchstgelegene Hochmoor Europas. Rundweg zurück nach Meiringen, vorbei an den Reichenbachfällen, etwa 5 Std. Schwarzwaldalp – Alpiglen – Grosse Scheidegg 1 Std. 40 Min.
  • Route: Gletscherschlucht Rosenlaui: Gesicherter Aufstieg durch die Schlucht, Abstieg durch den Wald. Rundweg etwa 45 Min. 

 

Mehr erfahren

Viele weitere Wandertipps finden Sie bei «Schweizer Familie» unter der Rubrik Wanderungen & Ausflüge

10 gute Gründe zu wandern:

Die frische Alpenluft wirkt sich positiv auf unser Gemüt aus.

  • Muskulatur und Gelenke werden schonend gestärkt.
  • Der Stoffwechsel wird angekurbelt und Schadstoffe abgebaut.
  • Das lockere Training stärkt unser Immunsystem.
  • Raus aus dem Alltag, rein in die Natur. Das Durchatmen und Geniessen der imposanten Kulissen, hilft den Alltagsstress abzubauen.
  • Wandern hält jung und fit. Ein leichter Anstieg beim Wandern bringt nicht nur Farbe ins Gesicht, sondern versorgt die Haut auch mit Sauerstoff. Dadurch wird sie besser durchblutet und zugleich entgiftet.
  • Das Herz-Kreislauf-System wird gestärkt. Durch die gleichmässige, aber stetige Bewegung schlägt das Herz regelmässiger und pumpt mehr Blut in den Kreislauf.
  • Wandern senkt Puls und Blutdruck.
  • Bewegung verbessert nicht nur die Gesundheit, sondern fördert darüber hinaus die Leistung des Gehirns und damit auch die Konzentrationsfähigkeit.
  • Wandern ist schöner als jedes Fitnessstudio.

Diesen Partnern vertrauen wir:

  • Partner
  • Partner