Coworking: Gesund zusammen arbeiten

Coworking und andere moderne Arbeitsformen bieten Unternehmen und Mitarbeitenden ein enormes Potenzial an.

Die Arbeit entkoppelt sich von Raum und Zeit, Grenzen zwischen Arbeits- und Privatleben verschwimmen. Homeoffice ist nur der Beginn davon und hat sich in den letzten Monaten in der Schweiz etabliert. Wer in den eigenen vier Wänden keine ideale Infrastruktur hat, für den bietet sich Coworking an.

  • FAQ

    Was ist Coworking?

    Der Begriff wurde im Jahr 2005 in San Francisco durch Bradley Neuberg geprägt. Verwandte Vorläufer von Coworking sind Gemeinschaftsbüros, Business Centers und Lesesäle in Bibliotheken oder Business Clubs.

    Was sind externe Coworking Spaces?

    Externe Coworking Spaces sind neutrale Orte, die von privaten Organisationen betrieben werden. An diesen Orten arbeiten Angestellte und unabhängige Erwerbstätige Seite an Seite oder kollaborativ zusammen.

    Was sind interne Coworking Spaces?

    Interne Coworking Spaces sind alternative Arbeitsorte innerhalb einer Organisation, die zum üblichen Arbeitsplatz nach Arbeitsvertrag (Corporate Office) angeboten werden.

    Was ist Boundary Management?

    Der Begriff «Boundary Management» geht auf die Soziologin Christena Nippert-Eng zurück (1996). Sie zeigte auf, dass Menschen in zwei verschiedene Typen unterteilt werden können, wenn es um das Bedürfnis geht, Grenzen zwischen Arbeit und Privatleben zu ziehen. Während Separierer eine klare örtliche und zeitliche Trennung von Arbeit und Freizeit anstreben, sehen Integrierer in der Vermischung von Arbeit und Freizeit einen Vorteil. Für das individuelle Wohlbefinden ist entscheidend, ob eine Person ihre Boundary Management-Präferenzen kennt und ob es ihr gelingt, entsprechende Taktiken umzusetzen. Letzteres hängt nicht nur von der Selbstmanagement-Kompetenz ab, sondern auch davon, wie stark diese Präferenzen vom beruflichen und privaten Umfeld respektiert und unterstützt werden.

    Was versteht man unter Corporate Office?

    Unter Corporate Office ist der Arbeitsort nach Arbeitsvertrag gemeint.

  • Zitate

    Als Arbeitgeberin von rund 1400 Mitarbeitenden möchten wir uns auf neue Arbeitsformen einlassen, ohne Kompromisse in Bezug auf die Gesundheit der Mitarbeitenden einzugehen.

    Angelo Eggli, CEO Visana Services AG

    Rein digitales Arbeiten kann gesundheitsschädigend sein. Die physische Zusammenarbeit ist immer auch mit einer gewissen Struktur verbunden, die uns guttut. Es sind kleine Dinge wie geplante Pausen, Bewegung während des Transfers, Verpflegung in Sitzungen. Es ist deshalb wichtig, nicht nur die positiven Seiten der Flexibilität zusehen, sondern die Arbeitssituation als Ganzes zu betrachten. Das hat nichts direkt mit Coworking zu tun, darauf kann man auch im Homeoffice achten. Aber im Coworking Space sind diese Strukturen automatisch da.

    Prof. Dr. Andrea Back, Professorin und Direktorin am Institut für Wirtschaftsinformatik der Uni St. Gallen

  • Expertinnen und Experten

    Diese Expertinnen und Experten sind im Rahmen des White Papers «Gesund zusammen arbeiten» befragt worden.

    Andrea Back

    Prof. Dr. , Professorin und Direktorin Universität St. Gallen Institut für Wirtschaftsinformatik

    Georg Bauer

    Prof. Dr., Leiter Abteilung Public & Organizational Health Universität Zürich Center for Salutogenesis

    André Bloch

    Dr. iur., Rechtsanwalt Suter Howald Rechtsanwälte, Zürich

    Marc Brechbühl

    Geschäftsführer Motio Gesundheitsförderung

    Eric Bürki

    Leiter Training & Support, Spezialist BGM Gesundheitsförderung Schweiz

    Lara Feiler

    Arbeits- und Organisationspsychologin Vitra AG Workplace Consultant

    Elisabeth Hirtl

    Geschäftsführerin und Gründerin Wunderraum AG Mitgründerin Coworking Institut

    Alexandra Kühn

    Geschäftsführerin (bis Ende April 2021) Work Smart Initiative

    Martina Novo

    Head of Health & Care Expertise Swisscom (Schweiz) AG

    Hartmut Schulze

    Prof. Dr., Leiter Institut Kooperationsforschung und -entwicklung Hochschule für Angewandte Psychologie

    Antoinette Weibel

    Prof. Dr., Direktorin Forschungsinstitut für Arbeit und Arbeitswelten Universität St. Gallen Professorin für Personalmanagement

    Lukas Windlinger

    Prof. Dr., Dozent und Leiter der Forschungsgruppe Institut für Facility Management, ZHAW Workplace Management