Stiftung Visana Plus prämiert Projektarbeiten von Schulklassen

Bern, 20.05.2010 Verschiedene Schulklassen haben am Wettbewerb "Ideen gegen Gefahren aus dem Cyberspace" der Stiftung Visana Plus teilgenommen. In Projekten haben sich die Schülerinnen und Schüler gezielt mit dem Thema auseinandergesetzt, Lösungswege aufgezeigt und ihre Ergebnisse in Filmen dokumentiert. Die nachhaltigsten Projektarbeiten wurden am 20. Mai mit Beiträgen in die Klassenkasse prämiert.

Kinder und Jugendliche kommen heute schon sehr früh mit den neuen Medien in Kontakt. Diese bieten den Heranwachsenden schier grenzenlose Möglichkeiten - im Guten wie im Schlechten. So birgt das Internet neben einer riesigen Fülle an nützlichem Wissen auch viele Gefahren.   
Damit Schülerinnen und Schüler ein Bewusstsein für die Gefahren der virtuellen Welt entwickeln, hat die Stiftung Visana Plus in der Deutschschweiz einen Projektwettbewerb durchgeführt. Schulklassen der siebten bis neunten Klasse haben sich in verschiedenen Projekten mit dem Thema auseinandergesetzt. Ihre Lösungsvorschläge, wie dem Problem begegnet werden kann, haben sie als Film eingereicht. 

Gezielten Massnahmen zur Problemlösung

Das Thema "Gefahren aus dem Cyberspace" mit all seinen Facetten war in den teilnehmenden Klassen über mehrere Monate präsent und wurde in den Schulalltag eingebaut. Die Problemstellung ist für die Schülerinnen und Schüler aktuell, da die virtuelle Welt für sie alltäglich geworden ist. Die Stiftung Visana Plus ist überzeugt, dass gezielte Massnahmen, wie eine Projektarbeit im Rahmen des Wettbewerbs, ein konstruktiver und erfolgversprechender Weg sind, der Problematik zu begegnen und mit ihr umzugehen.

Grosses Echo

Der Wettbewerb ist bei den Schulen auf reges Interesse gestossen. Die teils sehr aufwendig produzierte Filme wurden bei der Stiftung Visana Plus eingereicht. Eine Jury aus Fachleuten und Vertretern der Stiftung Visana Plus hat die Arbeiten bewertet.
  
Am 20. Mai fand die Preisverleihung statt. Die Preise, Beiträge für die Klassenkassen in unterschiedlicher Höhe, wurden von Albrecht Rychen, dem Präsident der Stiftung Visana Plus, übergeben.

1. Rang:          Siegercheck 8000 Fr. für Projektarbeit „Kill Phil“ der Sekundarklasse 3 Ga der
                       Sekundarschule Neukirch TG

2. Rang:          Check 3000 Fr. für „5 Kurzfilme“ der Sekundarklasse 3b der Sekundarschule
                       Arbon TG

3. Rang:          Check 2000 Fr. für Projektarbeit „Mission Cybermobbing“ der Klassen A2c/B2c der
                       Oberstufenschule Affoltern a. Albis (ZH) 
                       
4. Rang:          Check 500 Fr. für Projektarbeit „Friendship“ der Klasse 4a der Bezirksschule
                       Schinznach-Dorf AG

5. Rang:          Check 500 Fr. für Projektarbeit „Blinddate“ der Klasse 8b der Sekundarschule                        Riggisberg BE

Preisverleihung und Kontakt

Die Preisverleihung fand am 20. Mai in den Lobster-Studios in Schlieren statt.

Stiftung Visana Plus

Visana, eine der führenden Schweizer Kranken- und Unfallversicherungen, engagiert sich über ihre Stiftung Visana Plus in der Gesundheitsförderung und Prävention. In der Vergangenheit hat sie bereits verschiedene Projektwettbewerbe durchgeführt, bei denen sich Kinder und Jugendliche aktiv mit verschiedenen Themen auseinandergesetzt haben.

Nächste Projektausschreibung läuft

Zurzeit läuft die Ausschreibung zum nächsten Projektwettbewerb "Durch dick und dünn". Er hat zum Ziel, dass Schülerinnen und Schüler ihr Bewegungs- und Ernährungsverhalten hinterfragen und verbessern.

Visana - Krankenversicherung

Die Visana-Gruppe gehört zu den führenden schweizerischen Kranken- und Unfallversicherern. Sie bietet die obligatorische Krankenpflegeversicherung (OKP) nach Krankenversicherungsgesetz (KVG), Zusatz- und Sachversicherungen nach Versicherungsvertragsgesetz (VVG) und Unfallversicherungen nach Unfallversicherungsgesetz (UVG) an. Visana versichert Privatkunden (Einzelpersonen und Familien) und Firmenkunden (Unternehmen, Institutionen und Verbände). Für Letztere bietet sie Lohnausfall- und Unfallversicherungen an. Insgesamt zählt die Visana-Gruppe über 1,1 Millionen Versicherte. Davon sind 567‘000 Personen bei Visana grundversichert. Am Hauptsitz in Bern und in rund 120 Aussenstellen in der ganzen Schweiz beschäftigt die Visana-Gruppe rund 1300 Mitarbeitende. Das Prämienvolumen beträgt rund 3,1 Milliarden Franken.

David Müller

Leiter Unternehmenskommunikation Direktwahl: 031 357 93 31 Mobile: 076 495 74 91