Prämie berechnen

Newsletter Ausgabe 2/2016

Dies ist die aktuelle Ausgabe des Visana-Newsletters. Möchten Sie nie mehr einen Wettbewerb oder ein attraktives Club-Angebot verpassen? Hier können Sie ihn kostenlos abonnieren.

Haben Sie an alles gedacht?

Die Sommerferien rücken näher. Werden Sie verreisen? Sie müssen an so vieles denken, bevor Sie Ihre Haustür abschliessen und wegfahren können. Unsere Checkliste hilft Ihnen, damit Ihre Koffer oder der Rucksack vollständig gepackt sind.

Vacanza gratis dabei

Wussten Sie übrigens, dass Sie auf Reisen gegen die finanziellen Folgen von Krankheit und Unfall geschützt sind, wenn Sie bei Visana zusatzversichert sind? Unsere Reiseversicherung Vacanza ist kostenlos für Visana-Kunden mit einer Zusatzversicherung Ambulant oder Spital.

Hilfe bei Notfällen im Ausland

Bei Notfällen im Ausland erhalten Sie weltweit Hilfe über die Nummer +41 (0)848 848 855 rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr. Am besten speichern Sie die Nummer in Ihrem Telefon. Der 24-Stunden-Service hilft vor Ort sofort und kann eine krankheitsbedingte Rückreise organisieren. Die Nummer steht auch auf der Rückseite Ihrer Versichertenkarte.

Stand-up-Paddling

Stehpaddlerinnen und -paddler haben in den letzten Jahren die Schweizer Gewässer erobert. Fast lautlos gleiten sie über die Seen. Und das Beste ist:

Stand-up-Paddling ist ideal zur Steigerung des Balancegefühls sowie zur Kräftigung der Bein- und Rumpfmuskulatur. Zudem ist es gelenkschonend.

20 Prozent Club-Spezialrabatt

Möchten Sie dieses Fitnesstraining mit Surf-Feeling einmal ausprobieren? Mieten Sie ein SUP-Board, oder buchen Sie einen Kurs, damit Sie von Anfang an alles richtig machen. Sie finden eine Liste der Vermietstationen und die Kursangebote auf der Visana-Club-Website: www.visana-club.ch > SUP. Dabei profitieren Sie von einem Club-Spezialrabatt von 20 Prozent auf Vermietung und Kurse.

Visana Club – das Plus für Sie

Die SUP-Kurse sind eines von vielen attraktiven Angeboten aus dem Visana Club. Alle Visana-Kundinnen und -Kunden sind automatisch und kostenlos Mitglied im Visana Club und können von den Angeboten unserer Partner profitieren. Visana setzt dafür keine Prämiengelder ein. Alle aktuellen Angebote finden Sie auf www.visana-club.ch.

Kontaktlinsen für den ungetrübten Badespass

Kontaktlinsen sind nie verspritzt oder beschlagen wie Brillen. Sie sind deshalb wohl das beste Korrekturmittel für den Wassersport. Für den ungetrübten Badespass sind einfach ein paar wichtige Punkte zu beachten.

Kochoptik empfiehlt zum Schwimmen weiche Kontaktlinsen. Sie sind grösser als formstabile Linsen und werden vom Augenlid festgehalten. Das verhindert ein Herausspülen fast gänzlich.

Weiche Kontaktlinsen nehmen schwammähnlich Chlor, Salze oder Bakterien in sich auf. Mit Tageslinsen hat man gegenüber Monats- oder Zweiwochenlinsen den Vorteil, dass man jeden Tag eine saubere und hygienische Linse aufs Auge setzt. Dadurch ist das Auge auch vor Entzündungen geschützt.

Profitieren Sie jetzt von folgenden Angeboten:

Gratis-Probetragen von Kontaktlinsen

Kommen Sie zum Probetragen in Ihrem Kochoptik-Geschäft vorbei und testen Sie die neusten Kontaktlinsen.

 

Angebot gültig bis 27. August 2016. Nicht kumulierbar mit anderen Vergünstigungen oder Pauschalangeboten.

«4 für 3» Kontaktlinsen

Sie erhalten vier Packungen Austausch-Kontaktlinsen zum Preis von drei Packungen.

 

Angebot gültig bis 27. August 2016. Nicht kumulierbar mit anderen Vergünstigungen oder Pauschalangeboten.

Gemeinsam Badeunfälle vermeiden

Wenn die Hitze steigt, wird das Verlangen nach Abkühlung stärker und die Anziehungskraft des Wassers unwiderstehlich. Bevor man sich kopflos ins Wasser stürzt und einen Unfall riskiert, sollte man die sechs Baderegeln kennen.

Baderegel 1: Kinder nur begleitet ans Wasser lassen – kleine Kinder in Griffnähe beaufsichtigen!

Beinahe alle Ertrinkungsfälle bei kleinen Kindern liessen sich vermeiden, wenn Erwachsene aufmerksamer wären und die Kinder besser beaufsichtigen würden. Bereits bei geringer Wassertiefe kann ein Kleinkind in weniger als 20 Sekunden ertrinken. In den meisten Fällen geschieht dies lautlos.

Wichtig: Schwimmhilfen wie zum Beispiel «Schwimmflügeli» oder «Schwimmtierli» ersetzen KEINESFALLS die persönliche Aufsicht. Aufblasbare Schwimmhilfen können von den Armen rutschen, defekt sein oder das Kind in eine gefährliche Situation bringen.

Sie finden Tipps für Eltern mit Kindern von 1–4 Jahren auf der SLRG-Website.

Die weiteren Baderegeln

  • Nie alkoholisiert oder unter Drogen ins Wasser! Nie mit vollem oder ganz leerem Magen schwimmen.
  • Nie überhitzt ins Wasser springen! – Der Körper braucht Anpassungszeit.
  • Nicht in trübe oder unbekannte Gewässer springen! – Unbekanntes kann Gefahren bergen.
  • Luftmatratzen und Schwimmhilfen gehören nicht ins tiefe Wasser! – Sie bieten keine Sicherheit.
  • Lange Strecken nie alleine schwimmen! – Auch der besttrainierte Körper kann eine Schwäche erleiden.

Visana unterstützt die Schweizerische Lebensrettungs-Gesellschaft (SLRG) dabei, die lebensrettenden Baderegeln noch besser sichtbar zu machen.

Wie warm ist das Wasser in …?

Während für einige die «Schmerzgrenze» bei doch eher kühlen 17 Grad liegt, warten andere lieber, bis sich das Wasser auf mindestens 23 Grad erwärmt hat, ehe sie zum Sprung ins Nass ansetzen. Ein Blick ins Internet verrät, wer wo auf seine Kosten kommt.

Es muss ja nicht immer die beheizte Badi mit 50-Meter-Becken sein. Auch die Seen und Flüsse erreichen im Verlauf des Sommers meistens akzeptable Temperaturen für alle Vorlieben. Wer sich nicht auf Experimente einlassen will, informiert sich vor dem Familienausflug bequem auf der Website MySwitzerland.com von Schweiz Tourismus darüber, wie warm beispielsweise der Lai Barnagn bei Savognin, der Lac de Géronde bei Siders oder der Lago Maggiore bei Ascona gerade ist.

Via Link erhält man auf der Website zudem nützliche Informationen (Eintrittspreise, Anfahrtsweg, Infrastruktur usw.) zu den über 860 erfassten Badestationen aus der ganzen Schweiz.

Link zum Thema

Badetemperaturen Schweiz

Kennen Sie die sechs Baderegeln?

Verhalten Sie sich richtig am, im und auf dem Wasser? Lösen Sie unser Memory zu den lebensrettenden Baderegeln und gewinnen Sie als Hauptpreis eine Woche Familienferien im Tessin.

 

Jetzt mitmachen und Ferien gewinnen.

Die Baderegeln

Damit Wasserbegeisterte mit dem nassen Element richtig umgehen, veröffentlicht die Schweizerische Lebensrettungs-Gesellschaft (SLRG) einfache und einprägsame Verhaltensregeln. Die bekanntesten sind die sechs Baderegeln. Sie werden durch Fluss-, Eis- und Tauchregeln ergänzt. Link zu den Baderegeln.

Visana unterstützt die SLRG als Hauptpartner, um Baderegeln überall in der Schweiz noch sichtbarer und präsenter zu machen.

Hotline

Geschäftsstellen

Online kontaktieren

Medienanfragen