Stiftung Visana Plus prämiert Projektarbeiten von Schulklassen

Berne, 20 mai 2010 Ce texte n'existe qu'en allemand.

Gezielten Massnahmen zur Problemlösung

Das Thema "Gefahren aus dem Cyberspace" mit all seinen Facetten war in den teilnehmenden Klassen über mehrere Monate präsent und wurde in den Schulalltag eingebaut. Die Problemstellung ist für die Schülerinnen und Schüler aktuell, da die virtuelle Welt für sie alltäglich geworden ist. Die Stiftung Visana Plus ist überzeugt, dass gezielte Massnahmen, wie eine Projektarbeit im Rahmen des Wettbewerbs, ein konstruktiver und erfolgversprechender Weg sind, der Problematik zu begegnen und mit ihr umzugehen.

Grosses Echo

Der Wettbewerb ist bei den Schulen auf reges Interesse gestossen. Die teils sehr aufwendig produzierte Filme wurden bei der Stiftung Visana Plus eingereicht. Eine Jury aus Fachleuten und Vertretern der Stiftung Visana Plus hat die Arbeiten bewertet.
  
Am 20. Mai fand die Preisverleihung statt. Die Preise, Beiträge für die Klassenkassen in unterschiedlicher Höhe, wurden von Albrecht Rychen, dem Präsident der Stiftung Visana Plus, übergeben.

1. Rang:          Siegercheck 8000 Fr. für Projektarbeit „Kill Phil“ der Sekundarklasse 3 Ga der
                       Sekundarschule Neukirch TG

2. Rang:          Check 3000 Fr. für „5 Kurzfilme“ der Sekundarklasse 3b der Sekundarschule
                       Arbon TG

3. Rang:          Check 2000 Fr. für Projektarbeit „Mission Cybermobbing“ der Klassen A2c/B2c der
                       Oberstufenschule Affoltern a. Albis (ZH) 
                       
4. Rang:          Check 500 Fr. für Projektarbeit „Friendship“ der Klasse 4a der Bezirksschule
                       Schinznach-Dorf AG

5. Rang:          Check 500 Fr. für Projektarbeit „Blinddate“ der Klasse 8b der Sekundarschule                        Riggisberg BE

Preisverleihung und Kontakt

Die Preisverleihung fand am 20. Mai in den Lobster-Studios in Schlieren statt.

Stiftung Visana Plus

Visana, eine der führenden Schweizer Kranken- und Unfallversicherungen, engagiert sich über ihre Stiftung Visana Plus in der Gesundheitsförderung und Prävention. In der Vergangenheit hat sie bereits verschiedene Projektwettbewerbe durchgeführt, bei denen sich Kinder und Jugendliche aktiv mit verschiedenen Themen auseinandergesetzt haben.

Nächste Projektausschreibung läuft

Zurzeit läuft die Ausschreibung zum nächsten Projektwettbewerb "Durch dick und dünn". Er hat zum Ziel, dass Schülerinnen und Schüler ihr Bewegungs- und Ernährungsverhalten hinterfragen und verbessern.

Le groupe Visana en quelques mots

Le groupe Visana fait partie des leaders parmi les assureurs-maladie et accidents en Suisse. Il propose l’assurance obligatoire des soins (AOS) selon la loi sur l’assurance-maladie (LAMal), des assurances-maladie complémentaires et assurances de choses selon la loi sur le contrat d’assurance (LCA) ainsi que des assurances-accidents selon la loi sur l’assurance-accidents (LAA). Visana assure une clientèle privée (personnes individuelles et familles) de même qu’une clientèle entreprises (entreprises, institutions publiques et associations). Pour cette dernière, elle propose des assurances-accidents et de perte de salaire. Le groupe Visana compte au total près de 1,1 million d’assurés/es, dont 567 000 personnes sont assurées auprès de Visana pour l'assurance de base. Entre le siège principal à Berne et environ 120 agences partout en Suisse, le groupe Visana emploie près de 1300 collaboratrices et collaborateurs. Le volume des primes s’élève à environ 3,1 milliards de francs.

David Müller

Responsable de la communication d'entreprise Ligne directe: 031 357 93 31 Téléphone portable: 076 495 74 91