Visana mit gutem Geschäftsjahr 2016

Bern, 06.04.2017 Die Visana-Gruppe blickt auf ein gutes Geschäftsjahr 2016 zurück. Sie weist in sämtlichen Gesellschaften ein positives Ergebnis aus und steht finanziell überdurchschnittlich solide da. Das Unternehmen verzeichnet zudem einen stattlichen Zuwachs an Grundversicherten, die Gesamtversichertenzahl bleibt mit über 1,1 Millionen konstant hoch. 2017 wird Visana mit verschiedenen neuen Dienstleistungen und Services aufwarten. Sorgen bereiten ihr die stetig steigenden Leistungskosten im Schweizer Gesundheitswesen.

Die Visana-Gruppe erhöhte ihr Unternehmensergebnis von 62,2 auf 69,8 Millionen Franken. Der Unternehmenserfolg ist sowohl in der Grundversicherung (48,4 Millionen Franken) wie auch im Zusatzversicherungsbereich (21,4 Millionen Franken) positiv. Entscheidend zum guten Gesamtresultat beigetragen haben die Erträge aus den Kapitalanlagen. In einem von anhaltend tiefen Zinsen und politischen Ereignissen geprägten Marktumfeld erzielte die Visana-Gruppe mit 78,9 Millionen Franken (Vorjahr 59,7 Millionen) ein gutes Anlageergebnis. Visana verfügt über eine grosse finanzielle Stabilität und eine überdurchschnittlich hohe Solvabilität.

Ungebremste Leistungskosten

Ambulante und stationäre Behandlungen bilden den grössten Kostentreiber im Schweizer Gesundheitswesen. Das spiegelt sich auch in den ausbezahlten Leistungen von Visana wieder. Grund dafür ist die ungebrochene, angebotsinduzierte Nachfrage nach medizinischen Leistungen. Immer höhere Prämien müssen die entstehenden Kosten kompensieren. So stieg auch bei Visana im Jahr 2016 das Prämienvolumen in der Grundversicherung weiter an. Eine Wende ist nicht in Sicht. Eine solche kann nur durch ein Umdenken in der Bevölkerung (nicht alles was erwünscht ist, ist auch notwendig) sowie eine höhere Bereitschaft aller beteiligten Akteure hin zu mehr Transparenz und Reformen in Bezug auf das Angebot, die Vergütung/Tarifierung und die Finanzierung von medizinischen Leistungen herbeigeführt werden

Mehr Grundversicherte und Privatkunden

Im Privatkundengeschäft (Grund- und Zusatzversicherung) hat Visana die 800000er-Marke überschritten. Die Versichertenzahl nahm per 1. Januar 2017 gegenüber dem Vorjahr um knapp 6000 zu (1.1.2016: 795000; 1.1.2017: 801‘000). Einen Zuwachs von beinahe drei Prozent oder rund 16000 Versicherten kann die Visana-Gruppe in der Grundversicherung verzeichnen. Daraus resultiert ein Grundversichertenbestand von rund 583000 Personen (1.1.2016: 567000). Die Wechseltätigkeit lag deutlich unter dem Branchenschnitt. Am positivsten entwickelte sich die Zahl der Grundversicherten beim Versicherungsträger Visana. Sie stieg von knapp 457000 im Vorjahr auf über 473000 an. Die Gesamtversichertenzahl der Visana-Gruppe inklusive Firmenkundengeschäft liegt per 1. Januar 2017 bei über 1,1 Millionen.

Ausweitung der integrierten Versorgung

Die Zahl der Managed-Care-Versicherten bei Visana erhöhte sich im vergangenen Jahr erneut, von 207‘000 auf 228‘000. Neu bietet die Visana-Gruppe im Versicherungsträger sana24 zwei zusätzliche Grundversicherungsmodelle an. Einerseits das neue Managed-Care-Modell «Tel Care», bei dem sich die Versicherten vor jedem Arztbesuch telefonisch beraten lassen. Andererseits das Hausarztmodell «Med Direct», bei dem Versicherte ihren Hausarzt als zentrale Anlaufstelle für alle medizinischen Anliegen wählen. Für 2017 sind im medizinischen Produkt- und Servicebereich weitere Neuerungen zu erwarten.

Visana ist ein attraktiver Haushaltsversicherer

Was viele nicht wissen: Visana blickt als einer der wenigen Krankenversicherer auf 20 Jahre Erfahrung in Hausrat-, Privathaftpflicht- und Gebäudeversicherungen zurück. Nun wird das Unternehmen auch in diesem Bereich noch attraktiver. Auf 2017 hin wurde die gesamte Versicherungspalette komplett überarbeitet und weiterentwickelt. Das Hauptaugenmerk lag auf erweiterten Deckungsinhalten, einer neuen Hausrat-Kaskoversicherung sowie auf einem 24-Stunden-Soforthilfeservice, der allen Versicherten mit einer Hausrat- oder Gebäudeversicherung zur Verfügung steht.

Visana-App kommt

Visana war vor mehr als 15 Jahren einer der ersten Krankenversicherer, der mit «MyVisana» ein Online-Kundenportal auf den Markt brachte. Seither wurde das Portal ständig weiterentwickelt und bietet den Visana-Versicherten einen digitalen Zugang zu ihren Versicherungsdokumenten und unseren Dienstleistungen. Dank der Visana-App werden sie bald auch von ihrem Smartphone aus auf MyVisana zugreifen können. Dazu werden weitere nützliche Services einen Mehrwert bieten.

Weitere Details entnehmen Sie dem Online-Geschäftsbericht auf reports.visana.ch. Den gedruckten Geschäftsbericht 2016 können Sie sich über die vorgenannte Website per sofort vorbestellen. Er wird Ihnen ab dem 25. April geliefert.  

Visana - Krankenversicherung

Die Visana-Gruppe gehört zu den führenden schweizerischen Kranken- und Unfallversicherern. Sie bietet die obligatorische Krankenpflegeversicherung (OKP) nach Krankenversicherungsgesetz (KVG), Zusatz- und Haushaltsversicherungen nach Versicherungsvertragsgesetz (VVG) und Unfallversicherungen nach Unfallversicherungsgesetz (UVG) an. Visana versichert Privatkunden (Einzelpersonen und Familien) und Firmenkunden (Unternehmen, Institutionen und Verbände). Für Letztere bietet sie Lohnausfall- und Unfallversicherungen an. Insgesamt zählt die Visana-Gruppe über 1,1 Millionen Versicherte. Davon sind rund 583‘000 Personen bei Visana grundversichert. Am Hauptsitz in Bern und in 100 Geschäftsstellen in der ganzen Schweiz beschäftigt die Visana-Gruppe rund 1300 Mitarbeitende. Das Prämienvolumen beträgt über 3,1 Milliarden Franken.

David Müller

Leiter Unternehmenskommunikation Visana Services AG Weltpoststrasse 19 3000 Bern 15 Direktwahl: 031 357 93 31 Mobile: 076 495 74 91