Visana mit erfolgreichem Geschäftsjahr 2018

Bern, 02.04.2019 Die Bilanz der Visana-Gruppe zeichnet erneut ein erfreuliches Bild. Das Unternehmen weist sowohl im Privat- als auch im Firmenkundengeschäft ein substanzielles Versi-chertenwachstum aus. Auch finanziell blickt Visana auf ein gutes Jahr zurück.

Die Visana-Gruppe steigerte den Erfolg aus dem Versicherungsgeschäft gegenüber dem Vorjahr von 127,1 auf 162,1 Millionen Franken. Das entspricht einem ebenfalls verbesserten Schaden-/Kostensatz (Combined Ratio) der Gesamtgruppe von 95,3 Prozent (Vorjahr 96,1 Prozent). Aufgeteilt auf die beiden Geschäftsbereiche erwirtschaftete Visana einen Erfolg von 84.5 Millionen Franken im KVG-Bereich (Vorjahr 77,5 Millionen) und von 77, 6 Millionen Franken im VVG/UVG-Bereich (Vorjahr 49,6 Millionen). Massgeblich zum guten Ergebnis beigetragen haben die Leistungskosten, die weniger hoch ausfielen als erwartet. Entlastend wirkte auch der Risikoausgleich, obschon nicht mehr so deutlich wie im Jahr zuvor.

Deutliche Gewinne bei den Zusatzversicherungen

Insgesamt steigerte die Visana-Gruppe ihren Ertrag aus dem Versicherungsgeschäft gegenüber dem Vorjahr um rund 200 Millionen auf rund 3,5 Milliarden Franken. Das Unternehmensergebnis beläuft sich dabei auf erfreuliche 181,1 Millionen Franken. Insbesondere der Erfolg im Zusatzversicherungsbereich fällt mit 112,1 Millionen Franken deutlich höher aus als 2017 (88,9 Millionen). Die Erträge aus den Kapitalanlagen hingegen blieben vergleichsweise bescheiden. Sie sanken gegenüber dem Vorjahr von 84,1 Millionen auf 49,6 Millionen Franken.

Deutliches Versichertenwachstum im Privat- und Firmenkundengeschäft

Nicht nur finanziell, sondern auch bestandesmässig, war 2018 ein erfolgreiches Jahr. Im Privatkundengeschäft (Grund- und Zusatzversicherung) erhöhte Visana den Versichertenbestand per 1. Januar 2019 um rund 3,5 Prozent auf 855'000 Versicherte (1.1.2018: 827'000). Darin berücksichtigt sind rund 13'500 Versicherte der Galenos Kranken- und Unfallversicherung, die neu seit 2018 zur Visana-Gruppe gehört.

In der Grundversicherung kann Visana einen Zuwachs von rund 26'000 Versicherten (+ 4,2%) verzeichnen. Daraus resultiert per 1.1.2019 ein Bestand von 641'000 Personen (1.1.2018: 615'000). Grund für das erneute Wachstum ist hauptsächlich eine unterdurchschnittliche Kündigungsquote, sowohl in der Grundversicherung, wie auch in den Zusatzversicherungen.

Auch im Firmenkundengeschäft ist die Visana-Gruppe auf Wachstumskurs. Die Anzahl der versicherten Firmen, Behörden und Organisationen nahm gegenüber dem Vorjahr um rund 3'000 auf 16'000 Firmenkunden zu. Dies trotz der konsequenten Sanierung defizitärer Verträge und rigider Zeichnungsrichtlinien. Ebenfalls eine positive Wirkung auf den Versichertenbestand hatte zweifelsohne die Übernahme des kollektiven Krankentaggeldgeschäfts der Concordia Versicherungen AG per 1. Januar 2019.

Weitere Details zum Geschäftsjahr 2018 entnehmen Sie bitte dem Geschäftsbericht. Unsere Unternehmensbroschüre inklusive den wichtigsten Kennzahlen können Sie über uk@visana.ch bestellen.

Visana - Krankenversicherung

Die Visana-Gruppe gehört zu den führenden schweizerischen Kranken- und Unfallversicherern. Sie bietet die obligatorische Krankenpflegeversicherung (OKP) nach Krankenversicherungsgesetz (KVG), Zusatz- und Sachversicherungen nach Versicherungsvertragsgesetz (VVG) und Unfallversicherungen nach Unfallversicherungsgesetz (UVG) an. Visana versichert Privatkunden (Einzelpersonen und Familien) und Firmenkunden (Unternehmen, Institutionen und Verbände). Für Letztere bietet sie Lohnausfall- und Unfallversicherungen an. Insgesamt zählt die Visana-Gruppe über 855‘000 Privatkunden. Davon sind 641‘000 Personen bei Visana grundversichert. Dazu kommen 16‘000 Firmenkunden. Am Hauptsitz in Bern und in rund 80 Geschäftsstellen in der ganzen Schweiz beschäftigt die Visana-Gruppe rund 1‘300 Mitarbeitende, davon zwei Drittel Frauen. Das Prämienvolumen beträgt 3,5 Milliarden Franken.

David Müller

Leiter Unternehmenskommunikation Visana Services AG Weltpoststrasse 19 3000 Bern 15 Direktwahl: 031 357 93 31 Mobile: 076 495 74 91