Visana-Gruppe präsentiert auch im Pandemiejahr ein positives Ergebnis und zahlt Reserven zurück

Bern, 14.05.2021 Mit einem Ergebnis von 110,8 Millionen Franken blickt Visana auch im
pandemiegeprägten Jahr 2020 auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Sie zeichnet sich damit weiterhin durch finanzielle Stärke und Zuverlässigkeit aus. Davon sollen Visana-Versicherte direkt profitieren: 25 Millionen Franken werden aus den Reserven an sie zurückerstattet. Mit neuen digitalen Services und der Lancierung einer nationalen Gesundheitsplattform setzt Visana ausserdem noch stärker auf Digitalisierung und umfassenden Kundenservice.

Das Jahr 2020 war für Visana und ihre Versicherten geprägt durch die Corona-Pandemie. Trotz dieses unsicheren Umfelds bleibt Visana dank finanzieller Stabilität sowie einem umfassenden digitalen Serviceangebot und grosser Kundennähe gerade in schwierigen Zeiten eine zuverlässige und starke Partnerin für ihre Versicherten. CEO Angelo Eggli ist erfreut über die Leistung von Visana: «Das letzte Jahr war sehr einschneidend für die ganze Bevölkerung. Es war uns deshalb ein grosses Anliegen, als Krankenversicherer einen Beitrag zur Bewältigung der Coronakrise zu leisten und unseren Kundinnen und Kunden besonders nah zu sein, indem wir sie gerade durch diese herausfordernde Zeit mit umfassenden Beratungen und Services begleiteten.»

Digitale Innovation und grosse Kundennähe

Die durch den Lockdown bedingte Schliessung der Agenturen war die Triebfeder, um noch stärker auf flexible und digitale Lösungen zu setzen. So hat Visana früh auf die Pandemie reagiert und das digitale Serviceangebot rasch ausgebaut: Mit Videoberatungen, einem Ärzte-Chat, dem Online-Versand von Medikamenten und umfassenden Beratungen rund um Corona war Visana stets nah bei ihren Kundinnen und Kunden. Die hohe Kundenzufriedenheit wird Visana in Umfragen attestiert: Erneut wurde der Berner Krankenversicherer im Kundenzufriedenheitsranking des Vergleichsdienstes Comparis mit Bestnoten ausgezeichnet. 

Im 2020 hat Visana gemeinsam mit Partnern die schweizweit erste digitale Gesundheitsplattform lanciert. Damit nimmt das Unternehmen eine Pionierrolle im Schweizer Gesundheitswesen ein, indem es die Digitalisierung und Vernetzung aller Akteure vorantreibt. «Versicherte profitieren künftig von einem noch besseren Zugang zu Gesundheitsangeboten und mehr Effizienz», zeigt sich Visana-CEO Angelo Eggli vom Gemeinschaftsprojekt überzeugt.

Finanzielle Stärke auch im pandemiegeprägten Jahr 2020

Das Unternehmensergebnis beläuft sich 2020 trotz des unsicheren Umfelds auf erfreuliche 110,8 Millionen Franken (2019: 226,7 Millionen). Das Ergebnis aus dem Versicherungsgeschäft beträgt 137,4 Millionen Franken (2019: 144,0 Millionen), wovon 52,8 Millionen Franken (2019: 40,2 Millionen) der Grundversicherung und 84,6 Millionen Franken (2019: 103,8 Millionen) dem Zusatzversicherungsgeschäft entstammen. Das tiefere Ergebnis 2020 ist mit dem reduzierten Erfolg aus den Kapitalanlagen begründet. Visana weist damit auch 2020 ein positives Jahresergebnis und grosse finanzielle Stabilität auf.

Wie sich die Kosten infolge der Pandemie entwickeln werden, bleibt aufgrund der Unwägbarkeiten der Pandemie ungewiss. Die Nachfrage nach medizinischen Leistungen ist weiterhin hoch. Dank der finanziellen Stabilität des Unternehmens bleiben Corona-bedingte Prämiensprünge für Visana-Versicherte aus. Visana bleibt damit gerade in herausfordernden Zeiten für ihre Kundinnen und Kunden eine starke und zuverlässige Partnerin.

Stabiler Bestand trotz schwierigem Umfeld

Diese Kontinuität setzt sich bei der Bestandesentwicklung in der Grundversicherung und in der Zusatzversicherung fort. In der Grund- wie auch in der Zusatzversicherung bleibt der Bestand mit 837'500 Versicherten trotz geringfügigem Rückgang auf hohem Niveau stabil. Visana hat im Unternehmenskundengeschäft auch bei schwierigen Marktbedingungen erneut ein sehr erfolgreiches Jahr hinter sich und geniesst weiterhin das Vertrauen von 16'000 Unternehmenskunden. Dank dieser erfreulichen Entwicklung wird Visana ein immer wichtigerer Akteur im Bereich der Unternehmenskunden.

Visana zahlt ihren Versicherten 25 Millionen Franken zurück

Reserven sind da, um auf unvorhergesehene Ereignisse vorbereitet zu sein. Die seit Jahren hohe finanzielle Stabilität und gute Reservesituation von Visana erlaubt es, dass Versicherte gerade in der Pandemie finanziell direkt profitieren. «Wir wollen unsere Versicherten gerade in dieser anspruchsvollen Zeit zusätzlich unterstützen und entlasten. Als Krankenversicherer nehmen wir unsere Verantwortung im Interesse unserer Versicherten wahr. Wir werden deshalb 25 Millionen Franken aus unseren Reserven an die Versicherten zurückzahlen», sagt Visana-CEO Angelo Eggli.

Das Dossier soll diesen Sommer eingereicht werden. Ziel ist, dass eine Genehmigung per September 2021 durch das BAG erfolgt.

Visana punktet mit Arbeitgeberattraktivität

Auch als Arbeitgeber macht Visana in Sachen Digitalisierung und mit neuen Arbeitsmodellen grosse Schritte nach vorne: Homeoffice-Möglichkeiten, ein dreiwöchiger Vaterschaftsurlaub, flexible Arbeitsmodelle, Coworking-Spaces und eine moderne Raumgestaltung sind einige der Neuerungen, die zur Steigerung der Attraktivität als Arbeitgeber beitragen. Unter allen Krankenversicherern wurde Visana in einer grossangelegten Umfrage schweizweit als drittbester Arbeitgeber ausgezeichnet. 

Weitere Details zum Geschäftsjahr 2020 entnehmen Sie bitte dem Geschäftsbericht auf www.visana.ch/geschaeftsbericht.

Visana-Gruppe in Kürze

Visana gehört zu den führenden schweizerischen Kranken- und Unfallversicherern. Sie bietet die obligatorische Krankenpflegeversicherung (OKP) nach Krankenversicherungsgesetz (KVG), Zusatz- und Sachversicherungen nach Versicherungsvertragsgesetz (VVG) und Unfallversicherungen nach Unfallversicherungsgesetz (UVG) an. Visana versichert Privatkunden (Einzelpersonen und Familien) und Unternehmenskunden (Firmen, Institutionen und Verbände). Für Letztere bietet sie Lohnausfall- und Unfallversicherungen an. Insgesamt zählt Visana rund 837’500 Privatkunden. Davon sind 626‘200 Personen bei Visana grundversichert. Dazu kommen 16‘000 Unternehmenskunden. Am Hauptsitz in Bern und in rund 52 Agenturen in der ganzen Schweiz beschäftigt Visana rund 1400 Mitarbeitende, davon zwei Drittel Frauen. Das Prämienvolumen beträgt 3,5 Milliarden Franken.

David Müller

Leiter Unternehmenskommunikation Visana Services AG Weltpoststrasse 19 3000 Bern 16 Direktwahl: 031 357 93 31 Mobile: 076 495 74 91