Visana führt flächendeckend flexible Arbeit und Homeoffice ein

Bern, 23.09.2021 Bereits vor Corona beschäftigte sich Visana intensiv mit neuen Möglichkeiten der Zusammenarbeit. Die Pandemie hat diesen Prozess beschleunigt und Visana darin bestärkt, ihren Mitarbeitenden noch flexiblere und optimalere Arbeitsmöglichkeiten zu bieten. Entstanden ist eine wegweisende und moderne «Charta» der Zusammenarbeit.

Vertrauen spielt in der Zusammenarbeit eine zentrale Rolle und das sehr gute Verhältnis zwischen Visana und ihren Mitarbeitenden ist während der Corona-Pandemie noch gewachsen. «Unsere Mitarbeitenden haben tolle Arbeit geleistet und den Widrigkeiten von Corona mit viel Einsatz, Solidarität und Flexibilität getrotzt», sagt Visana-CEO Angelo Eggli.

«Auf diesen positiven Erfahrungen bauen wir weiter auf und setzen ein klares Zeichen. Wir führen flächendeckend flexible Arbeit und Homeoffice ein», sagt Visana-CEO Eggli. Neben der Arbeit im Büro kann im Homeoffice – und neu auch von unterwegs oder an schweizweit 24 dezentralen Standorten von Visana – gearbeitet werden.

Gemeinsam «Charta» entwickelt

Die neue Flexibilität wurde nicht verordnet, sondern zusammen mit den Mitarbeitenden von Visana erarbeitet und in einer «Charta» festgehalten. Dabei verpflichten sich Visana und ihre Mitarbeitenden zu gemeinsamen Zielen und Werten in einer flexiblen und modernen Arbeitswelt. Die Mitarbeitenden von Visana können zusätzlich zum angestammten Arbeitsplatz neu auch von unterwegs oder an dezentralen Standorten arbeiten. Ausserdem kann auch nach der Corona-Pandemie flexibel im Homeoffice oder im Büro weitergearbeitet werden, was einem Wunsch der Visana-Belegschaft entspricht.

Zeichen der Zeit früh erkannt

«Wir leben in einer Welt, die sowohl vom Arbeitgeber wie auch von den Mitarbeitenden viel Flexibilität und Engagement verlangen. Nur so können wir erfolgreich sein. Deshalb verfolgen wir bei Visana gemeinsam das Ziel, Privates und Berufliches bestmöglich unter einen Hut zu bringen», sagt CEO Eggli. Bei Visana arbeiten schweizweit rund 1'400 Mitarbeitende. Die modernen und flexiblen Möglichkeiten in der Arbeitsgestaltung kommen alle Mitarbeitenden von Visana zugute, insbesondere aber auch Teilzeitangestellten. «Wir wollen bestmöglich und zielführend zusammenarbeiten. Wenn die Rahmenbedingungen bei der Arbeit stimmen, profitieren davon nicht zuletzt auch unsere Kunden», ist Visana-CEO Angelo Eggli überzeugt

Visana-Mitarbeitende können die dezentralen Arbeitsplätze unkompliziert per Outlook buchen. Die flexiblen Arbeitsplätze bleiben während den Geschäftsöffnungszeiten der Standorte zugänglich und sind mit allem Nötigen ausgerüstet. Wann und wo gearbeitet wird, bestimmt die gemeinsam definierte «Team-Charta» oder wird individuell mit der jeweiligen vorgesetzten Person bei Visana vereinbart. Gleiches gilt für das Homeoffice. Visana ist stolz darauf, dass Gesundheitsförderung Schweiz sie seit Jahren mit dem Label «Friendly Work Space» als ausgezeichnete Arbeitgeberin bewertet.

Medienkontakt

Visana
François Furer
Mediensprecher 
Telefon:  +41 31 357 95 39
E-mail: francois.furer@visana.ch

Visana in Kürze

Visana gehört zu den führenden schweizerischen Kranken- und Unfallversicherern. Sie bietet die obligatorische Krankenpflegeversicherung (OKP) nach Krankenversicherungsgesetz (KVG), Zusatz- und Sachversicherungen nach Versicherungsvertragsgesetz (VVG) und Unfallversicherungen nach Unfallversicherungsgesetz (UVG) an. Visana versichert Privatkunden (Einzelpersonen und Familien) und Unternehmenskunden (Firmen, Institutionen und Verbände). Für Letztere bietet sie Lohnausfall- und Unfallversicherungen an. Insgesamt zählt Visana rund 837’500 Privatkunden. Davon sind 626‘200 Personen bei Visana grundversichert. Dazu kommen 16‘000 Unternehmenskunden. Am Hauptsitz in Bern und in rund 52 Agenturen in der ganzen Schweiz beschäftigt Visana rund 1400 Mitarbeitende, davon zwei Drittel Frauen. Das Prämienvolumen beträgt 3,5 Milliarden Franken.