innova-Grundversicherte neu bei vivacare

Bern, 27.06.2012 Die innova-Versicherungs-Gruppe fokussiert ab 2013 ihre Geschäftstätigkeit im Zuge einer strategischen Neupositionierung auf die private Kranken- und Unfallversicherung. Sie überträgt das Geschäft der obligatorischen Krankenpflegeversicherung (OKP) an den Krankenversicherer vivacare, einer Gesellschaft der Visana-Gruppe. Betroffen von diesem Schritt sind über 38‘000 Versicherte in der ganzen Schweiz, davon 13‘000 im Kanton Bern und 9‘000 im Kanton Thurgau.

Rechtlich erfolgt die Übertragung der Geschäftstätigkeit mittels einer Fusion der vivacare AG mit der innova Krankenversicherung AG. Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) wurde über diesen Schritt bereits informiert und hat keine Vorbehalte angebracht. Die Wettbewerbskommission (WEKO) hat ebenfalls grünes Licht für die Übertragung gegeben. Die innova hat ihren Sitz in Gümligen (BE), vivacare in Bern.

Versicherungsschutz weiterhin vollumfänglich garantiert

Der Versicherungsschutz der innova-Grundversicherten ist weiterhin vollumfänglich garantiert. Die Versicherten haben nichts zu unternehmen. Bis Ende 2012 haben sie die Grundversicherung weiterhin bei innova, ab 2013 bei vivacare. Arzt-, Spital- und Apothekenabrechnungen usw., die das laufende Jahr betreffen, sind weiterhin wie gewohnt bei innova einzureichen, ab 2013 bei vivacare.

OKP-Prämien 2013 in etwa auf gleichem Niveau

Die innova-Grundversicherten erhalten im Oktober die neue, ab 2013 geltende Versicherungspolice von vivacare. Bei den Grundversicherungsprämien 2013 dürfte es bei vivacare nach heutiger Einschätzung nur zu geringfügigen Anpassungen gegenüber dem aktuellen Prämienniveau kommen.

Zusatzversicherungen weiterhin bei innova

Versicherte, welche über eine oder mehrere Zusatzversicherungen verfügen, verbleiben für diese Versicherungsprodukte bei innova, da innova diese Versicherungsdeckungen weiterhin anbietet. Die Prämien der Krankenzusatzversicherungen nach Versicherungsvertragsgesetz (VVG) von innova bleiben auf 2013 unverändert.

innova und vivacare werden für eine kundenfreundliche Abwicklung bei einem Leistungsbezug sowohl aus der Grund- als auch den Zusatzversicherungen besorgt sein. Von der Übertragung des Grundversicherungsbereichs auf vivacare nicht betroffen ist auch das Lohnausfall-Geschäft, das weiterhin durch die innova betrieben wird.

innova-Mitarbeitende wechseln zu vivacare

Die 14 Mitarbeitenden der innova, welche das Grundversicherungsgeschäft betreuen, werden alle von vivacare zu den bisherigen Rahmenbedingungen übernommen. Mit der Übertragung der Geschäftstätigkeit von innova zu vivacare gehen keine Arbeitsplätze verloren.

Win-win-Situation

Für Michael Rindlisbacher, Delegierter des Verwaltungsrates und Vorsitzender der Geschäftsleitung der innova Versicherungen AG, bedeutet die Neupositionierung von innova eine „konsequentere Umsetzung der bisherigen erfolgreichen Nischenstrategie“. Er zeigt sich sehr befriedigt darüber, dass vivacare die innova-Mitarbeitenden übernimmt und damit keine Arbeitsplätze verloren gehen.

Peter Fischer, CEO der Visana-Gruppe, zu der der Krankenversicherer vivacare gehört, ist überzeugt davon, dass die bisherigen innova-Grundversicherten die Dienstleitungen ihres neuen Grundversicherers vivacare schätzen werden. Die Visana-Gruppe erhält in unabhängigen Tests immer wieder Bestnoten. Zudem sieht er im Wechsel der innova- Grundversicherten zu vivacare „eine Stärkung des Wirtschaftsstandortes Bern“.

Insgesamt beurteilen sowohl Rindlisbacher als auch Fischer den Schritt als Win-win-Situation. Dabei profitieren die Versicherten, denen der Versicherungsschutz weiterhin vollumfänglich garantiert ist, die Mitarbeitenden, die von vivacare übernommen werden, sowie die beiden Unternehmen, welche sich auf ihre Geschäftsbereiche fokussieren bzw. ihr Potenzial ausbauen.

innova Versicherungen AG in Kürze

Die innova Versicherungen AG ist ein unabhängiger, national tätiger Personenversicherer. Das Versicherungsangebot umfasst Kranken- und Unfallversicherungen für Privatkunden und Unternehmen. innova zeichnet sich durch eine überdurchschnittliche Dienstleistungsqualität und bedürfnisorientierten Produktlösungen wie der Krankenzusatzversicherung für Nichtraucher oder Lohnausfallversicherungen für KMU und Berufsverbände aus. Über 57‘000 Privatkunden und über 13‘000 Unternehmen haben innova als ihren Versicherungspartner gewählt. Am Hauptsitz in Gümligen und der Zweigstelle in Winterthur beschäftigt innova rund 100 Mitarbeitende.

vivacare in Kürze

vivacare ist eine Gesellschaft der Visana-Gruppe. Diese gehört zu den führenden schweizerischen Kranken- und Unfallversicherern. Unter den Marken Visana, sana24 und vivacare bietet sie die obligatorische Krankenpflegeversicherung (OKP) nach Krankenversicherungsgesetz (KVG), Zusatz- und Sachversicherungen nach Versicherungsvertragsgesetz (VVG) und Unfallversicherungen nach Unfallversicherungsgesetz (UVG) an. Visana versichert Privatkunden (Einzelpersonen und Familien) und Firmenkunden (Unternehmen, Institutionen und Verbände). Für Letztere bietet sie unter dem Label „Visana business“ Lohnausfall- und Unfallversicherungen an. Über 510 000 Personen sind bei der Visana-Gruppe grundversichert. Insgesamt zählt sie über eine Million Versicherte. Am Hauptsitz in Bern und in über 170 Aussenstellen in der ganzen Schweiz beschäftigt die Visana-Gruppe über 1200 Mitarbeitende. Das Prämienvolumen beträgt über 2,6 Milliarden Franken.

Visana - Krankenversicherung

Die Visana-Gruppe gehört zu den führenden schweizerischen Kranken- und Unfallversicherern. Sie bietet die obligatorische Krankenpflegeversicherung (OKP) nach Krankenversicherungsgesetz (KVG), Zusatz- und Sachversicherungen nach Versicherungsvertragsgesetz (VVG) und Unfallversicherungen nach Unfallversicherungsgesetz (UVG) an. Visana versichert Privatkunden (Einzelpersonen und Familien) und Firmenkunden (Unternehmen, Institutionen und Verbände). Für Letztere bietet sie Lohnausfall- und Unfallversicherungen an. Insgesamt zählt die Visana-Gruppe über 1,1 Millionen Versicherte. Davon sind 567‘000 Personen bei Visana grundversichert. Am Hauptsitz in Bern und in rund 120 Aussenstellen in der ganzen Schweiz beschäftigt die Visana-Gruppe rund 1300 Mitarbeitende. Das Prämienvolumen beträgt rund 3,1 Milliarden Franken.

David Müller

Leiter Unternehmenskommunikation Direktwahl: 031 357 93 31 Mobile: 076 495 74 91