Medizinische Zweitmeinung

Sie haben Zweifel an Ihrer Diagnose und suchen Rat vor einer Operation oder Behandlung? Visana hilft Ihnen, schnell und unkompliziert eine neutrale Zweitmeinung eines Fachspezialisten zu erhalten. Für diesen Service arbeiten wir mit kompetenten und qualifizierten Fachärzten und Experten verschiedener Disziplinen zusammen. So können Sie Chancen und Risiken Ihrer bevorstehenden Behandlung besser einschätzen.

Sicher sein: Ist der Eingriff oder die Operation notwendig?

Egal ob Krankheit oder Unfall: Ihr Facharzt hat Sie nach bestem Wissen beraten und es steht eine wichtige Behandlung oder Operation bevor. Aber Sie haben Zweifel an Ihrer Diagnose und sind sich nicht ganz sicher, ob der eingeschlagene Weg der passende ist. Nutzen Sie die Chance und holen Sie sich den Rat mit Hilfe von Visana, damit Sie die richtige Entscheidung für Ihre Gesundheit treffen.

Voraussetzungen

Damit Sie eine medizinische Zweitmeinung einholen können, muss ein Fachspezialist Ihnen bereits eine Erstmeinung abgegeben und einen konkreten Behandlungsvorschlag unterbreitet haben.

Wenn der Lieblingssport zum Verhängnis wird

Markus B. ist 59 Jahre alt, selbstständig und in seiner Freizeit gerne in den Bergen unterwegs. Seine Grund- sowie Zusatzversicherung hat Markus bei Visana abgeschlossen und ist somit gut abgedeckt. Als leidenschaftlicher Skifahrer zieht es ihn im Winter wann immer möglich auf die Piste. So auch im letzten März, als er bei strahlendem Sonnenschein nochmals den Schnee geniessen wollte. Die Piste war zwar gut präpariert, doch durch das warme Wetter wurde der Schnee am Nachmittag etwas sulzig. Markus machte eine unglückliche Bewegung, stürzte und riss sich das Kreuzband. Im Spital wurde dem Versicherten umgehend zu einer Knieoperation und zu einer Kreuzbandplastik geraten. Markus jedoch wollte nichts überstürzen und zuerst eine medizinische Zweitmeinung beim Spezialisten einholen. Markus bekam schnell und unkompliziert einen Termin bei einem Fachspezialisten.

Der Spezialist hat ihm geraten, noch nicht zu operieren. Seines Erachtens kann Markus sein Kniegelenk durch gezielte Übungen und intensiven Muskelaufbau soweit stabilisieren, dass eine Operation vorerst nicht nötig ist. Markus wägte die Vor- und Nachteile der beiden Varianten ab und hat beschlossen, dem Rat des Spezialisten zu folgen und sein Kniegelenk mit Physiotherapie zu stabilisieren. Sollte die Therapie nicht den gewünschten Erfolg bringen, kann er sich immer noch operieren lassen.

  • Auf einen Blick

    Persönliche und neutrale Beratung durch Experten

    Unser Telemed-Partner Medi24 vermittelt Ihnen einen Termin bei einem unabhängigen Experten, der aufgrund der bisherigen Arztunterlagen  Ihre Situation beurteilt und Ihnen eine neutrale Zweitmeinung gibt. Sie führen ein kompetentes Gespräch, können Ihre Fragen einbringen und erhalten eine Empfehlung, ob die Behandlung, der Eingriff oder die Operation notwendig ist.  Diese kostenlose Serviceleistung stehen alle Visana-Versicherten mit einer Grundversicherung, Zusatzversicherung Spital oder Spitaltaggeld zur Verfügung – ganz egal, ob im Falle einer Krankheit oder eines Unfalls.

  • Im Detail

    Der Weg zu Ihrer Zweitmeinung

    • Rufen Sie unseren Telemed-Partner Medi24 unter 0800 633 225 an oder senden Sie ein Kontaktformular an Medi24
    • Schildern Sie Ihr Anliegen, sodass Medi24 einen geeigneten Spezialisten finden kann
    • Dieser meldet sich dann innert sieben Tagen bei Ihnen, um einen Termin zu vereinbaren
    • Bringen Sie zum Termin bitte sämtliche Unterlagen der Erstuntersuchung mit
    • Im Gespräch mit dem Facharzt können Sie Ihre Fragen einbringen und erhalten umgehend eine kompetente Zweitmeinung als Entscheidungsgrundlage
  • Vorteile

    Medizinische Zweitmeinung: Die Vorteile auf einen Blick

    • Neutrale, unabhängige Unterstützung bei wichtigen medizinischen Entscheidungen
    • Sicherheit für Sie die richtige medizinische Entscheidung zu treffen
    • Direkter Zugang zu einem Netzwerk von spezialisierten Fachärzten
    • Gilt im Falle von schwerer Krankheit und bei Unfall

FAQ

Wie erhalte ich Zugang zu einer Medizinischen Zweitmeinung?

Der Service Medizinische Zweitmeinung steht allen Visana-Versicherten offen, die eine obligatorische Grundversicherung, eine Zusatzversicherung Spital oder ein Spitaltaggeld abgeschlossen haben.
Sie können Ihren Wunsch für eine Medizinische Zweitmeinung per Telefon oder mittels Online-Formular anbringen. Sie finden alle Informationen dazu auf dieser Webseite.
Ihre Anfrage gelangt an unseren telemedizinischen Partner Medi24. Er kontaktiert danach umgehend den Experten, der sich anschliessend mit einem Terminvorschlag für die Konsultation bei Ihnen meldet.

Was ist die Voraussetzung für eine Zweitmeinung

Eine medizinische Zweitmeinung setzt voraus, dass ein Fachspezialist bereits eine Erstmeinung abgegeben und einen konkreten Behandlungsvorschlag unterbreitet hat.

Was kostet mich eine Medizinische Zweitmeinung?

Die Organisation des Termins sowie die Konsultation beim Experten sind für Sie kostenlos.
Beachten Sie, dass allfällige diagnostische Massnahmen beim Experten (beispielsweise Röntgen, Blutentnahme etc.) kostenpflichtig sind und über die obligatorische Grundversicherung abgerechnet werden.

Wer erhält Einsicht in das Resultat der Medizinischen Zweitmeinung?

Normalerweise erhält der Erstmeinungsarzt einen Bericht des Experten. Weder Visana noch das telemedizinische Beratungszentrum erhalten Einsicht in die Beurteilung des Experten.

Welche Unterlagen werden für eine Medizinische Zweitmeinung benötigt?

Verlangen Sie Ihre medizinischen Unterlagen bei Ihrem behandelnden Arzt bevor Sie eine Medizinische Zweitmeinung einholen. Sie haben das Recht auf Ihre ärztlichen Unterlagen. Jeder Arzt ist verpflichtet, seinem Patienten Einsicht zu gewährleisten. Sie können jederzeit Kopien anfordern.
Wichtige Unterlagen sind Befunde der behandelnden Ärzte, aktuelle MRT-Aufnahmen mit Befund des Radiologen, Röntgenaufnahmen mit Befund des Radiologen, Laborresultate und weitere Bilder. Die Unterlagen sollten nicht älter als sechs Monate sein.
Bringen Sie die Unterlagen zur Konsultation beim Experten mit oder lassen sie ihm diese vorgängig zukommen. Besprechen Sie das Vorgehen am besten direkt mit dem Experten respektive mit dessen Sekretariat.

Ich habe meine Grundversicherung bei Visana und bin in einem Hausarzt- oder Telefonmodell versichert. Darf ich ohne Wissen meines Hausarztes respektive des telemedizinischen Beratungszentrums direkt den Spezialisten für eine Medizinische Zweitmeinung aufsuchen?

Ja. Im Falle einer durch Visana organisierten Medizinischen Zweitmeinung brauchen Sie nicht vorgängig Ihren Hausarzt oder das telemedizinische Beratungszentrum zu verständigen.
Dies gilt nicht für Folgekonsultationen, die sich aus der Beurteilung unseres Zweitmeinungs-Experten ergeben können. Generell ist zu empfehlen, dass Sie das Ergebnis der Zweitmeinung mit Ihrem Hausarzt oder dem telemedizinischen Beratungszentrum besprechen und das weitere Vorgehen absprechen.

Individuelle Prämie berechnen

Persönliche Beratung

Hotline

Notfälle im Ausland

Geschäftsstellen

Online kontaktieren